Medion Lifetab P9514 bei Aldi und Hofer

7. Dezember 2011
geschrieben von

Passend zu dem vor allem in Österreich großen Einkaufs-Feiertag Maria-Empfängnis bringt der Diskonter Aldi Nord/Hofer morgen ein eigenes Medion-Tablet auf den Markt. Für 399€ soll das Medion Lifetab P9514 (die Marketingabteilung sei an dieser Stelle für die wenig eingängige Bezeichnung gegrüßt) über den Barcodescanner an der Kasse gehen. Oben drauf gibt es noch ein Starterkit für mobiles Internet mit 10€(de) bzw. 1 GB (at) Startguthaben. Alles solange der Vorrat reicht.

Für knapp 80€ mehr gibt es bereits den Klassenkaiser Apple iPad2 zu erwerben, zahlt es sich also aus das Diskonter-Tablet zu kaufen? Mehr dazu unter “Alles lesen”.

Zu den Angeboten der Diskonter geht es hier (Aldi Nord) und hier (Hofer)

Hier die Spezifikationen (im Vergleich mit dem günstigsten Apple iPad2 – 479€):

Medion Lifetab P9514 Apple iPad2 16GB
CPU 1,0Ghz Nvidia Tegra 2 Dual-Core 1,0 Ghz Dual-Core A5
RAM 1024 MB 512 MB
Display 10 Zoll, 1200×800 Pixel 10.1 Zoll, 1024×768 Pixel
Interner Speicher 32 GB 16 GB
Kamera 5.0 Mpx (vorne), 2.0 Mpx (hinten) 0,9 MPx (hinten), 0,7Mpx (vorne)
Zusatzausstattung WiFi, UMTS Modul, Bluetooth, GPS, Stereo-Lautsprecher, Lagesensor, MicroSD-Slot WiFi, (UMTS Modul gegen 120€ Aufpreis), Bluetooth, (GPS nur in der UMTS-Version), Mono-Lautsprecher, Lagesensor, Digitaler Kompass, Möglichkeit für Smartcover
Abmessungen 259 × 13,2 × 178 mm 241 x 8,8 x 186 mm
Gewicht 720 g 601 g
Betriebssystem Android 3.2 Apple iOS

 

Betrachtet man die Hardwareseite, kann man erkennen dass man hier eigentlich viel für sein Geld geboten bekommt, denn das Lifetab ist eigentlich in fast allen Belangen besser ausgestattet als das iPad2. Wählt man ein annähernd gleich ausgestattetes iPad (32 GB interner Speicher, UMTS und GPS Modul) muss man schon deutlich tiefer in die Tasche greifen (699€). Außerdem ist auch der Lieferumfang beim Lifetab nicht schlecht: AKG-Kopfhörer, HDMI-Kabel und Tasche sind schon im Lieferumfang inbegriffen.

Dies ist natürlich einer reiner Hardware Vergleich. Weder wurden hier Verarbeitungsqualität, Useability der Software oder Leistungsdaten berücksichtigt. Hier muss auf externe Tests verwiesen werden (z.B. Bild.de). Hier schneidet das Tablet sehr gut ab, allerdings wird auch darauf verwiesen, dass Apples iPad 2 im Test doch etwas schneller war. Auch in Punkto Useability (ähnlich anderer Android-Tablets) liegt das iPad meiner Einschätzung nach leicht vorne.

Das Medion Lifetab dürfte nichts desto trotz ein gelungenes leistungsstarkes und üppiges Gesamtpaket sein, bei dem man vermutlich in den Bereichen Verarbeitungsqualität, Useability, Handlichkeit und Akkulaufzeit leichte Abstriche gegenüber dem iPad2 machen muss, dieses aber dafür auch rund 45% günstiger angeboten wird, als der Konkurrent von Apple.

Quelle: ebook-fieber