Boyue eReader

Bitte wähle ein Gerät um mehr Informationen zu erhalten:

Noch bevor Kindle und Tolino in Deutschland an den Start gegangen sind, hat Chalid seinen ersten eBook Reader im Jahr 2007, aus Begeisterung an der Technik, aus den USA importiert. Als Mitbegründer und Chef-Redakteur hat er seit der Gründung von ALLESebook.de, im Jahr 2010, inzwischen über 100 eReader zahlreicher Hersteller getestet. Mehr erfahren

Boyue

Geschätzte Lesezeit: 1:18 min.

Boyue ist ein chinesischer eBook Reader Hersteller, der sich in der Nische der offenen Android eReader etabliert hat.

Hierzulande ist das Unternehmen zunächst als OEM-Hersteller in Erscheinung getreten, nachdem andere Unternehmen deren Lesegeräte mit neuem Branding unter eigener Marke vertrieben haben. Das mittlerweile insolvente niederländische Unternehmen Icarus setzte zuletzt auf eine Kombination aus Onyx und Boyue eReadern und die polnische Firma Arta Tech vertreibt Boyue weiterhin unter dem InkBook Label.

Über Umwege nach Deutschland

Der erste Boyue eBook Reader der auf diesem Weg den Mainstream in Deutschland erreicht hat, war der Boyue T61 (als Icarus Illumina im Jahr 2015), gefolgt vom T62.

Kurz darauf hat Boyue die Likebook-Serie ins Leben gerufen. Likebook eReader sind inzwischen leicht über diverse Amazon Händler in Deutschland erhältlich, was unter anderem dazu geführt hat, dass die Icarus und InkBook Rebrandings in den Hintergrund gerückt sind.

Hierzulande besonders großer Beliebtheit erfreute sich das Boyue Likebook Mars, das mit 7,8 Zoll Display, Blaulichtreduktion, potenter Hardware und Android 6.0 viele Vorteile bot. Mit dem Likebook Mimas ging Boyue schließlich den Weg höherpreisiger, großformatiger Modelle weiter.

Offenes Android als Hauptverkaufsargument

Damit sind Onyx und Boyue die beiden verbleibenden Hersteller für offene Android eReader. Der große Vorteil der Geräte liegt in der bereits leistungsstarken Hardware.

Nachteilig ist allerdings die teils rudimentäre Implementation diverser eReading-Funktionen, die man bei Kindle, Kobo, Tolino oder PocketBook als selbstverständlich erachtet.

Dementsprechend richten sich die Boyue-Geräte in erster Linie an Bastler und Tüftler, die Spaß daran haben das System zu individualisieren.