Inhaltsverzeichnis

Noch bevor Kindle und Tolino in Deutschland an den Start gegangen sind, hat Chalid seinen ersten eBook Reader im Jahr 2007, aus Begeisterung an der Technik, aus den USA importiert. Als Mitbegründer und Chef-Redakteur hat er seit der Gründung von ALLESebook.de, im Jahr 2010, inzwischen über 100 eReader zahlreicher Hersteller getestet. Mehr erfahren

Sony PRS-600

Erstmals mit einem Touchscreen ausgestattet, brachte der PRS-600 intuitive Änderungen in der Handhabung von eReadern.

Steckbrief

Der Sony PRS-600 wurde in Deutschland direkt von Thalia vertrieben und folgte dem PRS-505 als Flaggschiffmodell nach. Es war der erste dedizierte eBook Reader mit einem Touchscreen, womit Sony seine Vorreiterrolle am Markt unterstrich und besonders den aufstrebenden Kindle Geräten in den USA Konkurrenz machen wollte.

Letztendlich sorgte der Bildschirm zwar für eine relativ einfache und übersichtliche Bedienbarkeit, allerdings auch für einen schlechteren Kontrast. Die damals verwendete Touchscreenfolie verdunkelte den Bildschirm so stark, dass die Ablesbarkeit im Vergleich zum Vorgänger (PRS-505) merklich abnahm. Auch der Kindle 2 bot eine bessere Ablesbarkeit. Das Problem behob Sony mit dem Nachfolgemodell (PRS-650) bei dem erstmals und richtungsweisend die Infrarot-Touchscreentechnik zum Einsatz kam.

Ein weiterer Kritikpunkt betraf die fehlende WLan-Unterstützung. Während Amazon bereits früh erkannte, dass ein möglichst einfacher eBook-Kauf der Schlüssel zum Erfolg ist und eine entsprechende Drahtlosverbindungsoption bereits mit dem ersten Kindle anbot, verzichtete Sony auch mit dem PRS-600 auf eine WLan-Verbindung. Damit war man weiterhin auf die Speicherkartenerweiterung oder den Mini-USB-Anschluss angewiesen, um das Gerät mit eBooks zu befüllen.

Zusammen mit dem Touchscreen wurde der eBook Reader mit einem Eingabestift ausgeliefert, der sich im Gehäuse versenken lässt und mit dem handschriftliche Notizen und Markierungen möglich sind. Erstmals ermöglichte der Touchscreen außerdem eine besonders einfache Wörterbuchnutzung, was später auch als Grundlage für andere Hersteller dienen sollte. Erstmals lieferte Sony den PRS-600 nicht mehr mit einer hochwertigen Lederhülle aus, sondern mit einer Neopren-Tasche.

Video


Dieses Video wird unabhängig von den gesetzten Cookie-Einstellungen mit einem Klick auf das Bild bzw. den Play-Button extern von YouTube geladen. Siehe unsere Cookie- und Datenschutzerklärung für weitere Details.

Datenblatt

Technische Daten: Sony PRS-600
AllgemeinHerstellerSony
Markteinführung2009
Verfügbare Farbenrot, silber, schwarz
Wassergeschütztnicht bekannt
GrößeMaße175 x 122 x 9,7 mm
Gewicht286 g
DisplayDisplaytechnologieE-Ink Vizplex
Displaygröße6 Zoll
Displayauflösung800 x 600 Pixel
Pixeldichtenicht bekannt
Farbtiefe8 Graustufen
Touchscreenja
Eingebaute Beleuchtungnicht bekannt
Blaulichtreduktionnein
Plane Frontnicht bekannt
VerbindungenUSBja
Bluetoothnein
WLannein
GSM / UMTSnein
SpeicherInterner Speicher420 MB
Speicherkartenerweiterungja, SD und Memory Stick DUO
FunktionenBetriebssystemLinux
Lautsprechernein
Text-to-Speechnein
Blättertastennicht bekannt
Unterstützte Dateiformate

PDF, TXT, RTF, LRF, LRX, ePUB, MP3, AAC, JPG, GIF, PNG, BMP

Unterstützte DRM-Dateiformate

ePUB, PDF, BBeB

SonstigesAkkulaufzeit7.500 Seitenwechsel
Lagesensornein
Integrierter eBook Storenein
Sonstiges

Wörterbuch, 3.5 mm Klinkenstecker