InkBook Explore

InkBook Explore
7,8 Zoll Display mit Blaulichtreduktion und offenem Android: Der perfekte eReader für Individualisten und Bastler?

Der InkBook Explore von Arta Tech bietet hochinteressante Spezifikationen, die besonders für Personen Interessant sind, die mit den eingeschränkten Erweiterungsmöglichkeiten eines Tolino Epos oder PocketBook InkPad 3 zu wenig haben. Der Explore eReader bietet dabei nahezu identische Spezifikationen zu einem attraktiven Preis.


Vor- und Nachteile

  • Blaulichtreduktion
  • Blättertasten
  • Großer Arbeitsspeicher (1GB)
  • Großes Display mit 300 ppi
  • Offenes Android Betriebssystem
  • Speicherkartenerweiterung
  • Kein Wasserschutz
  • Single-Core-CPU

Nachfolgend findest du weitere Informationen zum InkBook Explore - Kaufberatung und technische Spezifikationstabelle.

Kaufberatung

Der InkBook Explore ist der vierte und gleichzeitig größte eBook Reader im Sortiment von Arta Tech. Mit dem 7,8 Zoll großen E-Ink Carta Display mit 300 ppi und Blaulichtreduktion konkurriert das Gerät direkt mit den Besten am Markt: Tolino Epos und PocketBook InkPad 3.

Gleichzeitig bietet der InkBook Explore mit seinem offenen Android Betriebssystem einen besonderen Bonus für Individualisten und Bastler. Damit ist es möglich, eigene Apps zu installieren und den eReader den eigenen Bedürfnissen anzupassen – stärker als dies bei den Mitbewerbern der Fall ist. Besonders Nutzer einer eBook Flatrate wie z.B. Skoobe können von der Software profitieren.

Dabei sei aber darauf hingewiesen, dass Android lediglich in der mittlerweile veralteten Version 4.2.2 zum Einsatz kommt. Das ist für den generellen Betrieb zwar irrelevant, wenn man allerdings eigene Apps installieren will, kann man jedoch gegebenenfalls auf Inkompatibilitäten stoßen.

Ebenfalls eine Erwähnung wert ist die CPU: Beim verwendeten i.MX6SL-Chip handelt es sich um die bekannte Steuerungseinheit sonstiger eReader mit nur einem Kern. Was ohne Android völlig ausreichend ist, kann beim InkBook Explore je nach Anwendungsfall etwas zu langsam sein. Einige andere Android-eReader bieten Dual- und Quad-Core CPUs, üblicherweise jedoch im 6 Zoll Segment.

Die geringere Rechenkraft macht das Lesegerät mit dem großzügigen Arbeitsspeicher von 1 GB RAM wieder wett, sodass auch Multitaskting und große Dateiformate problemlos handzuhaben sein sollten.

Der 3.000 mAh starke Akku soll für Laufzeiten von 3 Wochen sorgen – eine Angabe die für eReader durchaus üblich ist. Erfahrungsgemäß macht so manches Android-Modell aber schon eher schlapp. Der 8 GB große interne Speicher lässt sich mittels MicroSD-Karten erweitern.

Technische Spezifikationen

Technische Daten: InkBook Explore
AllgemeinHerstellerInkBook
Markteinführung2018
Verfügbare FarbenSchwarz
Wassergeschütztnein
GrößeMaße192 x 140 x 9 mm
Gewicht243 g
DisplayDisplaytechnologieE-Ink Carta
Displaygröße7,8 Zoll
Displayauflösung1872x1404 Pixel
Pixeldichte300 ppi
Farbtiefe16 Graustufen
Touchscreenja, kapazitiv
Eingebaute Beleuchtungja
Blaulichtreduktionja
Plane Frontja
VerbindungenUSBja, USB-C
Bluetoothja
WLanja, 802.11b/g/n
GSM / UMTSnein
SpeicherInterner Speicher8GB
Speicherkartenerweiterungja, MicroSD-Karte
FunktionenBetriebssystemAndroid
Lautsprechernein
Text-to-Speechja
Blättertastenja
Unterstützte DateiformateePub, PDF, MOBI (without DRM), TXT, FB2, HTML, RTF, CHM
Unterstützte DRM-DateiformateAdobe DRM
SonstigesAkkulaufzeit3000 mAh
Lagesensornicht bekannt
Integrierter eBook Storeja
SonstigesAndroid 4.4.2

Alle Angaben ohne Gewähr.

Geschätzte Lesezeit: 1:23 min.