Kyobo Reader in China: Bambook Sunflower eReader

9. Januar 2012
von
Lesezeit: 1:19 Min.

Wird haben bereits ausführlich über den Kyobo Reader berichtet, welcher als erster Reader weltweit über ein Farb-Mirasol Display verfügt und vor Verkaufsstart vielversprechend aussah. Leider entpuppte sich das Gerät als noch wenig ausgereift, zu viele Abstriche musste man in Kauf nehmen. Unter anderem wäre hier die extrem blickwinkelabhängige Farbwiedergabe des Geräts zu nennen.

Doch das Gerät, welches ursprünglich in Südkorea erschienen war, sollte wohl keinesfalls als Vorlaufgerät auf den Markt gebracht werden, denn Qualcomm hat den eBook Reader nun auch für China angekündigt, wo dieser unter dem Namen Bambook Sunflower Reader erhältlich sein wird. Vertrieben wird das Gerät von Shandan, einem der zwei dominierenden Konzerne für eBook Reader auf dem chinesischen Markt, wobei Hanvon mit rund 60% Marktanteil im Vergleich zu Shandan (20%) noch deutlich stärker ist. Shandan hat bereits seit rund 1,5 Jahren einen eBook Reader im Angebot

Es dürfte sich bei dem Bambook Sunflower eReader tatsächlich um das selbe Gerät handeln, ob es Detailunterschiede bei der Hardware gibt ist noch nicht bekannt. Die Software wird aber höchst wahrscheinlich durch Shandan auf die Bedürfnisse des Konzerns angepasst werden und könnte somit auch einige Software-basierte Probleme des Kyobo mitlösen.

Ob das Gerät bei einem Preis von 2999 Yuan (rund 375€) zu einem Kassenschlager wird, bleibt zu bezweifeln. Nicht nur entsprechen 375€ in China in etwa einem Drittel des durchschnittlichen Jahreseinkommens, sondern auch ein iPad ist ungefähr preislich in der selben Kategorie angesiedelt. Der Kyobo eReader bzw. Bambook Sunflower eReader wird somit vorerst wohl eher ein Nischenprodukt bleiben.

Quelle: The Digital Reader

Kommentare: