Kindle Whispersync for Voice nun auch bei Amazon.de

Geschätzte Lesezeit: 3:00 min.

Bereits seit 2012, mit dem Start der Kindle Fire HD Tablets, gibt’s Whispersync for Voice im US-Angebot von Amazon. Dabei handelt es sich um den Abgleich von Hörbüchern mit dem passenden eBook. Mit Whispersync for Voice kann man als Kindle Nutzer somit zwischen den beiden Medien hin- und herschalten. Der aktuelle Lese- bzw. Hörstatus wird dabei automatisch synchronisiert, sodass man einfach an der jeweiligen Stelle weitermachen kann.

„Zuhause auf der Couch ein paar Seiten im eBook lesen – und am nächsten Morgen im Auto auf dem Weg zur Arbeit automatisch über das Smartphone an der Stelle weiterhören“, beschreibt Amazon eine der Möglichkeiten des Service in der Pressemitteilung und ohne Zweifel könnte es sich dabei für einen bestimmten Kundenkreis tatsächlich um ein sehr hilfreiches Feature handeln.

Viel Komfort, möglichst günstig

Damit das Ganze auch entsprechenden Anklang findet, verkauft Audible (Amazon Tochterunternehmen) Hörbücher, zu denen man das jeweilige eBook schon besitzt, deutlich günstiger als normal. So muss man dann oft nur ein paar Euro Aufpreis bezahlen, um das Hörbüch zu erhalten (siehe Bild). Auf Hörbücher gilt keine Buchpreisbindung, womit dieses Vorgehen gesetzeskonform ist.

Mit dem Matchmaker wird überprüft zu welchen Kindle eBooks ein passendes Hörbuch existiert

Im Gegensatz dazu kann Amazon in Deutschland aber z.B. das Matchbook Angebot nicht an den Start bringen. Dieses sorgt in den USA dafür, dass man zum Papierbuch auch das passende eBook günstig erwerben kann. Dies ist aufgrund der Buchpreisbindung (in dieser Form) hierzulande nicht möglich, wobei die neue Regelung, wonach digitale und gedruckte Versionen im Bündel unterschiedlich besteuert werden müssen, noch erschwerend hinzukommt.

Natürlich gibt’s aber nicht zu jedem eBook ein pasendes Hörbuch, das sich synchronisieren lässt. Damit man schnell und unkompliziert das Gegenstück findet, gibt’s den Matchfinder. Damit wird die Kindle Bibliothek ausgelesen und die Hörbuchverfügbarkeit angezeigt. Interessenten können das neue Angebot mit fünf gemeinfreien Titeln testen, zu denen Amazon (bzw. Audible) die Hörbücher mit dem neuen Service kostenlos bereitstellt.

Wie das Ganze in Aktion aussehen kann, demonstriert dieses Werbevideo:

Whispersync for Voice: Wechsel zwischen ebook und Hörbuch

Nur am Tablet und Smartphone

Einen Nachteil hat die ganze Sache allerdings: Whispersync for Voice klappt mangels Audiofunktion bei den Kindle eBook Readern, nur mittels App am Tablet oder Smartphone. Zwar macht die nahtlose Synchronisation den Gerätewechsel so komfortabel wie möglich, allerdings wäre die Möglichkeit zur ausschließlichen Nutzung am eReader zweifellos noch besser. Seit dem Kindle Touch gibt’s allerdings kein Amazon Lesegerät mehr mit der entsprechenden Unterstützung. Auch der hochpreisige Kindle Voyage verzichtet auf eine eingebaute Audiofunktion.

Als Alternative gibt’s z.B. weiterhin ein paar Geräte von PocketBook (Ultra, InkPad), die eine Audiofunktion inkl. Text-To-Speech-Funktion mitbringen. Damit wird der Text des eBooks von einer computergenerierten Stimme vorgelesen, was grundsätzlich sehr gut funktioniert, aber natürlich nicht mit den professionellen Sprechern von Hörbuchern mithalten kann.

Der nun auch in Deutschland verfügbare Whispersync for Voice Service ist jedenfalls eine durchaus interessante Neuerung und es wird interessant sein zu sehen, wie Kunden das Angebot annehmen werden. Damit baut Amazon in jedem Fall das eigene Ökosystem auch hierzulande weiter aus, nachdem kürzlich bereits die Kindle Unlimited eBook Flatrate an den Start gegangen ist und das Prime-Angebot um Videostreaming erweitert wurde.

Was hälst du von diesem Angebot? Nützlich oder nutzlose Spielerei? Lass es uns in den Kommentaren wissen!