Kostenlose Hörbücher

Hörbücher können ein teures Hobby sein – damit du dir nicht ein Loch in die Geldbörse brennst und ewig im Internet suchst, haben wir die besten Sammlungen für kostenlose Hörbücher und Hörspiele in der vielleicht umfangreichsten Übersicht zusammengestellt.

Der Hörbuchmarkt wächst Jahr für Jahr, sowohl hinsichtlich der Nutzerzahlen, als auch was das Angebot angeht. Dabei sind die Anforderungen an diese Unterhaltungsform oft ganz unterschiedlich. Besonders bei gratis Sortimenten ist es schwierig eine Übersicht zu bekommen.

Wir haben daher an dieser Stelle eine umfangreiche Liste der wichtigsten Angebote für kostenlose Hörbücher und Hörspiele zusammengestellt, inklusive einer Übersichts- und Vergleichstabelle, sowie kurzen Beschreibungen zu jeder Webseite.

Empfehlungen verdienen sich aus der Masse hervorstechende Webseiten, insbesondere solche, die sich durch (eigenproduzierte) Originalinhalte auszeichnen, die vollständig abrufbar sind und nicht bloß einzelne Kapitel bieten.

Hinweis: Neben unserer kostenlosen Hörbuch-Übersicht bieten wir auch einen Überblick für gratis eBooks.

Gratis Hörbuch-Sammlungen

NameKategorieUmfang des Sortiments ca.Sortiment (Qualität)Original- oder VerlagsinhalteDownload / StreamingAnmeldung nötig?Nur kostenlos nutzbar
Audible
Webseite | Beschreibung
Kommerziell350.000++jaja / jajanein, Abo-Modell
Archive.org
Webseite | Beschreibung
Sammlung15.000~neinja / janeinja
Freiszene.de
Webseite | Beschreibung
Sammlung1.000~neinja / neinneinja
Gratis-Hoerspiele.de
Webseite | Beschreibung
Sammlung3.000~neinja / janeinja
Hit-Tuner
Webseite | Beschreibung
Sammlung700~neinja / janeinja
Hörspielprojekt
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte250+jaja / neinneinja
Librivox
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte30.000+jaja / neinneinja
Lübbe Audio Podcast
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte80+jaja / neinneinja
Märchenblog
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte350+jaja / janeinja
Ohrka
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte130++jaja / janeinja
Vorleser.net
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte750+jaja / neinneinja
YouTube
Webseite | Beschreibung
Sammlung?~neinnein / janeinja, mit Werbung
Onleihe
Webseite | Beschreibung
Verleihservice10.000++jaja / neinjanein, öffentliche Bibliothek
Overdrive
Webseite | Beschreibung
Verleihservice140.000++jaja / neinjanein, öffentliche Bibliothek
ARD Mediathek
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte350++jaja / janeinja
Bayern 2 Hörspielpool
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte330++jaja / janeinja
WDR Hörspiel-Speicher
Webseite | Beschreibung
Originalinhalte?++jaja / janeinja
Audioteka
Webseite | Beschreibung
Kommerziell26.000++jaja / janeinnein, Abo-Modell
Bookbeat
Webseite | Beschreibung
Kommerziell40.000++jaja / janeinnein, Flatrate-Modell
Napster
Webseite | Beschreibung
Kommerziell?++janein / jajanein, Flatrate-Modell
Spotify
Webseite | Beschreibung
Kommerziell / Werbung?++janein / jajaja, mit Werbung
Stand: 04.11.2018. Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr.

Allgemeine Informationen zu Hörbüchern

Als Hörbuch wird eine Tonaufzeichnung einer Lesung bezeichnet. Hörbücher werden im englischsprachigen Raum „Audiobooks“, hierzulande manchmal analog Audiobuch, genannt.

Mittlerweile gibt es deutschlandweit rund 15 Millionen regelmäßige Hörbuchkonsumenten – Tendenz steigend. Dem Großteil (rund 66 Prozent) sind ungekürzte Hörbüchfassungen wichtig. Dieser Anforderung wird in der Praxis überraschenderweise nicht häufig Rechnung getragen, sodass Hörbücher gegenüber den Buchfassungen meist gekürzt sind. Das wohl umfangreichste Sortiment an ungekürzten Hörbuchtiteln findet sich aktuell bei Audible (siehe nachfolgend).

Nicht zu verwechseln sind Hörbücher mit der sogenannten Text-To-Speech-Funktion (TTS). Während Hörbücher von echten Menschen gesprochen werden, handelt es sich bei TTS lediglich um eine computergenerierte Lesung von Inhalten. Die TTS-Qualität ist in den letzten Jahren zwar deutlich besser geworden, aber bei weitem nicht so gut wie bei klassischen Hörbüchern. TTS eignet sich daher eher als Lesehilfe bzw. als Lösung für zwischendurch, während Hörbücher eine gute Lösung sind, um Buchinhalte primär vertont zu konsumieren.

Festzuhalten bleibt außerdem, dass unter dem Begriff Hörbuch oftmals verschiedene Vertonungsarten zusammengefasst werden. Auch Hörspiele, Podcasts, Audioführer usw. werden gemeinhin als Hörbücher bezeichnet.

Im Gegensatz zu Büchern unterliegt der Hörbuchmarkt nicht der Preisbindung. Dementsprechend unterschiedlich fallen die Angebote (und teils die Sortimente) aus, sodass es aus Nutzersicht jedenfalls sinnvoll ist, kostenpflichtige Anbieter zu vergleichen.

Kategorisierung kostenloser Hörbuch-Anbieter

Bei kostenlosen Hörbüchern lässt sich das Angebot in mehrere Kategorien unterteilen:

  • Kostenfrei und selbst produziert (privat): Hörspielprojekt, Librivox, Märchenblog, Ohrka, Vorleser.net, Lübbe Audio
  • Kostenfrei und selbst produziert (öffentlich-rechtlich): ARD Mediathek, Hörspielpool, Hörspiel-Speicher
  • Sammlungen aus unterschiedlichen Quellen: Archive.org, Freiszene, Gratis-Hoerspiele.de, Hit-Tuner, YouTube
  • Gebührenpflichtige Leihangebote: Onleihe, Overdrive
  • Primär kostenpflichtige Angebote: Audible, Audioteka, Bookbeat, Napster, Spotify

Sammlungen aus unterschiedlichen Quellen nutzen meist die Inhalte der restlichen genannten Anbieter aus den Kategorien der kostenfrei und selbst produzierten Hörbüchern (privat & öffentlich rechtlich). Der Vorteil liegt eventuell in einer gesammelten Übersicht. In meiner Recherche habe ich aber schnell festgestellt, dass ich den Originalseiten den Vorzug gegeben habe, da ich dort nicht andauernd über doppelte Inhalte gestolpert bin, die ich anderswo bereits gesehen habe.

Obwohl es sich hier in erster Linie um eine Aufstellung kostenloser Sortimente handelt, finden auch die kommerziellen Anbieter ihren Weg in die Liste.

Der Grund hierfür ist einfach: Diese bieten oftmals gratis Probezeiten an, mit denen man sich als Schnäppchenjäger auch populäre Hörbücher kostenfrei holen kann. Aufgrund der Marktbeschaffenheit sind Abo- und Flatrate-Modelle für Vielhörer außerdem eine wichtige Vertriebsform um kostengünstig an Hörbücher zu kommen. Es empfiehlt sich daher jedenfalls einen Blick zu riskieren.

Generell kann man zwischen den gratis und kostenpflichtigen Hörbuch-Sortimenten auch die inhaltliche Unterscheidung nach gemeinfreien und urheberrechtlich geschützten Werken machen. Bei vielen kostenlosen Hörbüchern und Hörspielen wurden gemeinfreie Titel vertont, seltener in Absprache mit den Lizenzinhabern auch geschütztes Material. Gelegentlich gibt’s auch vertonte Indie-Titel. Die kostenpflichtigen Seiten setzen hingegen primär auf populäre, aktuelle Verlagstitel.

Legal oder illegal, darauf muss man achten

Aus Endnutzersicht ist es nicht immer ganz einfach legale von illegalen Angeboten zu unterschieden. Das trifft auf den Hörbuchmarkt ebenso zu wie auf andere Digitalbereiche.

Bedauerlicherweise gibt es keine allgemeingültigen Tipps, um sicherzustellen, dass man bei der Suche nach kostenlosen Hörbüchern nicht unbeabsichtigt auf einer illegalen Plattform gelandet ist. Ich bin bei der Zusammenstellung der nachfolgenden Liste selbst nicht immer sicher gewesen, ob das gefundene Angebot legal ist.

Erst nach kurzer Recherche auf den betreffenden Seiten lichtet sich diese Unklarheit. Das ist besonders schnell der Fall, wenn populäre Hörbuchtitel in großer Zahl gratis zur Verfügung gestellt werden. Man darf nämlich davon ausgehen, dass solche Titel – abgesehen von vereinzelten Promotionen – nicht einfach frei im Netz verbreitet werden (dürfen).

Keine Garantie auf Legalität ist die Aufforderung zur Zahlung, denn auch manche illegale Downloadplattformen bieten zahlungspflichtige Bereiche an. Ein gutes Indiz solcher Plattformen ist die Domainendung: Illegale Angebote setzen oftmals auf wenig bekannte Endungen wie „.bz“, „.to“ und ähnlichen.

Am sichersten ist man unterwegs, wenn man sich an bekannte Quellen hält, hinter denen oftmals diverse Verlage oder Medienhäuser stehen und sich auf übliche Domainendungen (.com, .org, .net, .de, .at, .ch, usw.) verlässt.


Audible

Hinweis: Kommerzieller Anbieter, nur teilweise kostenlos

Audible ist eigentlich kein klassischer Anbieter kostenloser Hörbücher. Genau genommen handelt es sich um einen kommerzielles Angebot aus dem Hause Amazon. Gelistet wird es hier trotzdem, da Audible eines der größten deutschsprachigen Hörbuchsortimente besitzt, noch dazu zahlreiche ungekürzte Hörbücher und eine kostenlose Probezeit mit folgend attraktivem Abo-Modell anbietet.

Das Abo gibt’s zum Preis von 9,95 Euro monatlich, der erste Monat ist gratis. Als Amazon Prime Kunde bekommt man sogar 3 Monate kostenlos. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt’s nicht. Pro Monat bekommt man ein bis zwei kostenlose Hörbücher. Diese kann man aus dem gesamten Sortiment wählen. Auch wenn das Hörbuch regulär 30 Euro kostet, bekommt man es im Abo ohne Aufpreis inkludiert. Weitere Hörbücher kosten dann zusätzlich 9,95 Euro, auch wenn der reguläre Preis darüber liegt.

Zusätzlich zu den Hörbüchern bietet Audible auch eine Reihe von hochwertig produzierten Podcasts, zu denen es keine Zugangsbeschränkung gibt. Für weitere Informationen zu Audible kannst du dir unseren Test ansehen. Darin werden alle wichtigen Fragen beantwortet.

Archive.org

Bei Archive.org findet man eine Sammlung zahlreicher Hörbücher aus unterschiedlichen Quellen. Es gibt hier keine originalen, selbstproduzierten Audiobücher, sondern ausschließlich solche von anderen Anbietern. Die größte Quelle ist LibroVox (siehe unten).

Die kostenlosen Hörbücher liegen zumeist in englischer Sprache vor. Andere Sprachen, inkl. Deutsch, gibt’s zwar ebenfalls, sind allerdings nur spärlich bestückt. Das linksseitige Filtermenü bietet einige praktische Optionen um die Auswahl einzuschränken.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Hörbücher können als MP3-Dateien heruntergeladen oder direkt auf der Webseite gestreamt werden.

Freiszene

Bei der Freiszene handelt es sich um eine weitere Sammlung für kostenlose Hörbücher aus verschiedenen Quellen. Hier werden die deutschsprachigen Hörbücher rechtsseitig nach verschiedenen Kategorien mit Downloadlinks sortiert.

Die Links führen entweder direkt zur jeweiligen Hörbuchdatei oder zu anderen Webseiten. Manche Links sind aufgrund der externen Verweise nicht mehr funktionsfähig. Eine Streaming-Option gibt’s nicht.

Gratis-Hoerspiele.de

Ein großes und optisch gefällig präsentiertes Sortiment gibt’s bei Gratis-Hoerspiele.de. Die gratis Hörbücher stammen aus den unterschiedlichsten Quellen und werden auch in mehreren Formaten zum Konsum angeboten. Manche Hörbücher gibt’s nur im Streaming, andere nur zum Download.

Ein wenig nervig gestalten sich manche Streaming-Einbindungen über Spotify. Diese lassen sich zwar kostenlos abspielen, sind ohne Login aber nicht vollständig anhörbar. Das kann aus Nutzersicht ein wenig verwirrend sein, wenn mitten im Track plötzlich zum nächsten weitergeschaltet wird.

Download- und Streaming-Bereich sind getrennt und in verschiedene Kategorien geordnet. Die Suchfunktion erlaubt die kategorieübergreifende Suche nach Titeln. Der Stöberbereich ist umfangreich, aufgrund der eigentümlichen Zweiteilung der Genres auf den ersten Blick aber unübersichtlich. Filter- und Sortieroptionen fehlen bedauerlicherweise.

Hit-Tuner.net

Hit-Tuner ist eine (große) Sammlung verschiedener Quellen von Hörbüchern, Podcasts und Radiosendern. Die Seite ist übersichtlich gestaltet und lädt zum Stöbern ein.

Das Hörbuchangebot stammt offenbar ausschließlich von Librivox und bietet lediglich den Mehrwert des übersichtlichen Streaming-Players. Neben den Hörbüchern und -spielen gibt’s unzählige kostenlose Podcasts, die in verschiedene Kategorien unterteilt sind. Speziell hervorgehoben sind die Inhalte der öffentlich rechtlichen Radiosender, die es auch direkt auf den jeweiligen Webseiten gibt.

Die Sammlungsübersicht macht Hit-Tuner zu einer guten Anlaufstelle um Inhalte zu sortieren und zu durchstöbern. Originalhörbücher findet man hier jedoch nicht.

Hörspielprojekt

Das Hörspielprojekt bietet rund 250 selbst produzierte Hörbuchinhalte. Das Projekt ist an das HörTalk-Forum angeschlossen, dessen Community sich für die Produktionen der gratis Hörspiele auszeichnet. Die Inhalte selbst stammen somit quasi ausschließlich aus den Federn von Selfpublishern.

Die Webseite des Hörspielprojekts ist übersichtlich aufgebaut und bietet Coveransichts-Listen verschiedener Genres. Inhaltlich zwar nicht relevant, aber doch eine Erwähnung wert: Die Seite verzichtet auf Tracking-Codes und Werbung. Die Finanzierung erfolgt über Spenden. (Stand 04.11.2018)

Die angeschlossene Community bietet einen interessanten Einblick in die Produktion von kostenlosen Hörbüchern. Hier kommen Autoren, Sprecher und Editoren zusammen.

LibriVox

LibriVox bietet das wohl größte Sortiment an kostenlosen Hörbüchern. Insgesamt rund 30.000 Titel (davon ca. 2.200 in deutscher Sprache) bietet das Projekt. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Vertonungen von gemeinfreien Büchern.

Gemeinfrei bedeutet, dass die Regelschutzfrist abgelaufen ist. Damit besteht kein Urheberschutz mehr. In Deutschland gilt ein Zeitraum von 70 Jahren nach dem Tod des Urhebers bzw. Übersetzers.

Manche Sammlungen werden von mehreren Sprechern gelesen, sodass innerhalb eines Werkes unterschiedlich vertont wurde. Die Hörbücher können gratis direkt von der Webseite im ZIP- oder M4B-Format heruntergeladen werden. Außerdem lassen sich einzelne Abschnitte direkt als MP3 downloaden.

Lübbe Audio Podcast

Bastei Lübbe bietet mit zwei unterschiedlichen, ca. zweiwöchentlich gepflegten Podcasts (Bücher und Kinderbücher) einen attraktiven Mix aus Hörproben, gratis Hörbuchfolgen, Interviews und Aufnahmen von Live-Lesungen.

Damit bieten die beiden Lübbe Audio Podcasts interessante Einblicke hinter die Kulissen und sind dank der regelmäßigen Pflege auch über einen längeren Zeitraum eine gute Anlaufstelle um neues, kostenloses Material zu bekommen. Ziel des Angebots ist, den Besuchern Lust auf mehr zu machen, sodass man hier keine vollständigen Hörbücher gratis findet.

Die Archive der beiden Angebote gehen bis Dezember 2016 bzw. November 2017 zurück. Etwas irreführend ist der „Play“-Knopf, denn der führt ebenso wie der verlinkte Dateiname direkt zum Download. Einen eigenen Streamingplayer gibt’s nicht. Leider fehlen auch Angaben zur Größe oder Länge einer Folge.

Märchenblog

Ein für Märchenliebhaber interessantes Sortiment findet man im Märchenblog. Die Webseite verfügt über rund 350 kostenlose Hörspiele verschiedenster Märchen, die es im Streaming und zum gratis MP3-Download ohne Anmeldung gibt. Diese sind nach Autoren, Land und Märchenart sortiert.

Sprecherin und Betreiberin der Webseite ist Beatrice Amberg. Die Titel sind teils gemeinfrei, teils aktuelle, selbstpublizierte Märchen. Bedauerlicherweise kommen seit geraumer Zeit keine neuen Hörspiele mehr dazu.

Die Webseite ist – ebenso wie das Hörspielprojekt – frei von Tracking und Werbung.

Ohrka (kostenlose Hörbücher für Kinder)

Das an Kinder gerichtete Sortiment von Ohrka wird gleich von mehreren Bundesinstitutionen gefördert und vom gleichnamigen Verein zur Verfügung gestellt. Das gemeinnützige, kostenfreie und werbefreie Projekt bietet hochwertig produzierte Hörbücher und Hörspiele prominenter Sprecher.

So gibt’s hier z.B. das Hörbuch „Alarm im Uhrenland„, das von Harry Potter (sowie Captain Kirk und Spider-Man) Synchronsprecher Nico Sablik vertont wird. Oder das Dschungelbuch mit Anke Engelke als Sprecherin. Auch eine Reihe anderer Stimmen bekannter Synchronsprecher aus Film und Fernsehen gibt’s zu hören.

Das Sortiment richtet sich explizit an Kinder, ist nach Altersgruppen gestaffelt (ab 5, 8 oder 12 Jahren), bietet aber in Wirklichkeit auch weit über diese Altergruppen hinaus kurzweiligen Hörgenuss. Die Hörbücher können kostenlos im MP3-Format direkt heruntergeladen oder auf der Webseite gestreamt werden. Schade ist, dass die Übersicht durch den Aufbau ein wenig leidet und man z.B. keine Datumsangaben findet, um sich einen schnellen Überblick über neu hinzugekommene Hörbücher verschaffen zu können.

Ebenfalls bedauerlich: Seit rund einem Jahr gibt’s keine neuen Hörbücher mehr.

Vorleser.net

Über 750 Hörbücher gibt’s beim Klassiker für kostenfreie Audiobücher, Vorleser.net. Seit Jahren bietet die Plattform gratis Hörbücher und Hörspiele zum Download und Streaming. Das Angebot setzt sich vorwiegend aus gemeinfreien Werken zusammen, wobei die Vertonung exklusiv für Vorleser.net erfolgt.

Somit gibt’s abseits von LibriVox ein weiteres Sortiment an vertonten Literaturklassikern. Die Qualität der Hörbücher ist durchwegs hoch.

Das Angebot wird durch Werbung finanziert. Eigene iOS- und Android-Apps ergänzen die reguläre Web-Version und machen den Zugang zu den Hörbüchern noch leichter.

YouTube

YouTube dürfte fast allen Personen ein Begriff sein. Darauf findet man quasi zu jedem Thema ein passendes Video. Auch Musik und Hörbücher gibt’s auf Googles Videoplattform. Wie viel es davon gibt, ist allerdings nicht ganz einfach rauszufinden.

Das zweite Problem liegt in der Legalität. YouTube wird manchmal für illegale Uploads missbraucht, sodass urheberrechtlich geschütztes Material seinen Weg auf die Plattform findet. Das kann auch bei Hörbüchern vorkommen. Für Otto-Normal-Verbraucher gibt’s keine einfache Möglichkeit festzustellen, ob ein Hörbuch legal oder illegal bei YouTube gelandet ist.

Letztendlich kann man nur Vermutungen anstellen, die zumindest umso plausibler werden, je bekannter der angebotene Titel ist. Grundsätzlich ist es am besten, wenn man beim Hörbuchkonsum auf YouTube, bekannte bzw. offizielle Kanäle von Sprechern und Hörbuchanbietern ansteuert.


Öffentlich rechtliche Sender (ARD, Bayern 2, WDR)

Reichhaltige, hochwertig produzierte und regelmäßig aktualisierte Angebote an kostenlosen Hörbüchern findet man bei den öffentlich rechtlichen Medienanstalten.

Ob nun in der ARD Mediathek, dem Hörspielpool von Bayern 2 oder dem Hörspiel-Speicher des WDR, hier gibt’s fast für jeden etwas. Die Angebote setzen sich aus gratis Hörbüchern und Hörspielen aus den unterschiedlichsten Formaten zusammen.

Krimis und Geschichten werden hier ebenso vertont wie Gespräche und Themenschwerpunkte. Viele Vertonungen gibt’s im Stream und/oder zum direkten Download, manche werden in audio-visueller Form ausschließlich im Videoformat zur Verfügung gestellt.


Onleihe

Hinweis: Gebühren für öffentliche Bibliotheken fällig

Unter eBook-Lesern hat die Onleihe bereits einen sehr wichtigen Platz eingenommen – besonders Vielleser kommen mit dem Angebot auf ihre Kosten. Es handelt sich hierbei um eine Plattform für öffentliche Bibliotheken.

Diese können ihren Mitgliedern zusätzlich zur physischen Bücherei auch ein digitales Gegenstück im Internet anbieten. In anderen Worten: Mitglieder einer Bibliothek können im Internet auch eBooks und Hörbücher ausleihen.

Das ganze klappt zwar nicht völlig kostenfrei, aber ist mit einem jährlichen Mitgliedsbeitrag von zumeist nicht mehr als 30 Euro nah dran. Dafür kann man so viele Titel ausleihen wie man möchte.

Der einzige Haken an der Sache: Wenn ein Hörbüch bereits verliehen wurde, muss man warten, bis es wieder „zurückgegeben“ wurde. Zwar könnte die Datei theoretisch unbegrenzt oft an Mitglieder vergeben werden, aus lizenzrechtlichen Gründen funktioniert der Internetverleih aber gleich wie vor Ort. Wenn ein Titel „draußen“ ist, dann ist dieser für andere Interessanten nicht verfügbar.

Overdrive

Hinweis: Gebühren für öffentliche Bibliotheken fällig

Bei Overdrive handelt es sich um ein ähnliches Angebot wie bei der Onleihe. Es ist ebenfalls eine Plattform für öffentliche Bibliotheken, jedoch von einem anderen Betreiber. Während hinter der Onleihe die deutsche Firma divibib GmbH aus Reutlingen steckt, wird Overdrive vom japanisch-kanadischen eBook Spezialisten Rakuten Kobo betrieben und stammt ursprünglich aus Nordamerika.

Das hat auch Auswirkungen aufs Sortiment und die Nutzung: Overdrive besitzt ein umfangreiches englischsprachiges Sortiment, das auch einige deutsche Bibliotheken anbieten. Auch die Hilfe-Seiten gibt’s aktuell nur in englischer Sprache. Der genaue Umfang des deutschen Angebots ist schwer zu ermitteln, man darf aber davon ausgehen, dass dieses aufgrund der Englischzentriertheit geringer ausfällt als bei der Onleihe.

Der Vorteil besteht im hierzulande aktuell (noch) geringeren Bekanntheitsgrad, sodass man gegebenenfalls nicht lange auf ein Hörbuch warten muss. Manche Bibliotheken nutzen beide Services (Onleihe und Overdrive) parallel, sodass man mit der Zahlung des Mitgliedsbeitrags auf beide Angebote zugreifen kann.


Audioteka

Hinweis: Kommerzieller Anbieter, nur teilweise kostenlos

Audioteka ist ein polnischer Hörbuchanbieter und Audible-Konkurrent. Hier gibt’s ebenfalls einen kostenfreien 30-tägigen Probezeitraum des Abos (9,95 Euro), das ohne Mindestvertragslaufzeit abgeschlossen werden kann.

Neben den regulären Hörproben, die nur 5 Minuten dauern, gibt’s eine eigene Kategorie für Hörbücher, von denen es ganze Kapitel im gratis Stream gibt. So kann man sich vorab einen besseren Eindruck vom Sprecher und Inhalt des Titels machen.

Bookbeat

Hinweis: Kommerzieller Anbieter, nur teilweise kostenlos

Für zwei Wochen kann man das Bookbeat-Angebot aktuell kostenlos testen. Es handelt sich um einen kommerziellen Anbieter, ursprünglich aus Schweden (Bonnier), der ein Gegengewicht zu Audible bietet.

Gelistet ist das Angebot hier nicht nur wegen des kostenlosen Probezeitraums, sondern auch aufgrund der gebotenen Flatrate. Für 14,90 Euro monatlich bekommt man 30 stündigen Hörspaß, für 19,90 Euro monatlich kann man so viele Inhalte anhören wie man möchte.

Für Vielhörer ist Bookbeat damit eine interessante Alternative zu anderen kostenpflichtigen Hörbuchseiten. Da mit Bonnier ein großes Medienunternehmen hinter Bookbeat steht, gibt’s auch hochkarätige Verlagstitel. Das Sortiment ist jedoch kleiner als das von Audible.

Napster

Hinweis: Kommerzieller Anbieter, nur teilweise kostenlos

Napster ist ein Musik-Streaming-Anbieter der ebenfalls ein großes Hörbuchsortiment besitzt. Im kostenlosen 30 tägigen Probemonat bekommt man vollen Zugriff auf das Angebot. Danach muss man 9,95 Euro monatlich bezahlen, was aber weiterhin ein tolles Angebot für Hörbuchfreunde ist.

Im Gegensatz zu Spotify sind Hörbücher und Hörspiele bei Napster in eigene Kategorien sortiert und so besser auffindbar und filterbar. Das Sortiment setzt sich aus zahlreichen bekannten (auch aktuellen) Titeln und Autoren zusammen.

Auch wenn die Startseite nicht dazu einlädt, kann man vor der Registrierung an dieser Stelle ein wenig Stöbern, um sich einen Einblick zu verschaffen.

Spotify

Hinweis: Kommerzieller Anbieter, nur teilweise kostenlos

Der Musikstreamingdienst Spotify hat ebenfalls Hörbücher im Sortiment, die bedauerlicherweise aber nicht einfach sortiert werden können. Sie befinden sich in der Masse des restlichen Sortiments und lassen sich entweder über die Suchfunktion, oder verschiedene Playlists finden.

Ein großer Vorteil ist wiederum, dass der kommerzielle Anbieter auch mit einem kostenlosen Benutzerkonto verwendbar ist. Dabei muss man zwar Werbeschaltungen tolerieren, allerdings bekommt man gratis Zugriff auf das gesamte Hörbuchsortiment.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Wertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...


Geschätzte Lesezeit: 16:26 min.