Leak: Sony PRS-T1 Produktbilder, Spezifikationen und Preis *UPDATE2*

Geschätzte Lesezeit: 2:27 min.

Wir warten ja schon seit einigen Wochen gespannt auf die Vorstellung des Sony PRS-T1, welcher dem ausgezeichneten Sony PRS-650 nachfolgen soll. Der offiziellen Vorstellung von Sony, ist nun aber die Webseite bol.com zuvorgekommen, welche den Sony PRS-T1 bereits im Sortiment gelistet hat!

Da der Reader noch nicht offiziell vorgestellt wurde, sind die folgenden Informationen noch mit Vorsicht zu genießen, aber aller Wahrscheinlichkeit nach zutreffend.

Der Sony PRS-T1 wird wieder über ein 6 Zoll Display mit einer Auflösung von 800×600 Pixel verfügen. Ein Touchscreen mit Dualtouch-Technik ist ebenfalls mit dabei, was die bekannte Pinch-to-Zoom-Geste ermöglicht, um die Größe von Texten und Bildern zu verändern (eine Zoom-Taste wie beim PRS-650 unterhalb des Displays fehlt). Wie bereits vermutet, wird der PRS-T1 auch über WLan verfügen und damit auch über einen Webbrowser (wie schon der PRS-950).

Die genauen Maße des Readers sind noch nicht bekannt, allerdings lässt die Optik darauf schließen, dass er etwas kleiner als der Sony PRS-650 ist. Das Gewicht wird mit lediglich 168 Gramm angegeben, was für einen 6 Zoll eBook Reader enorm leicht ist. Die Gewichtsersparnis gelingt durch den vollständigen Wechsel auf ein Kunststoffgehäuse. Die vorangegangenen Sony-Reader hatten noch Aluminium-Applikationen verbaut. Bleibt nur zu hoffen, dass das Plastik kein Fingerabdruck-Magnet ist, wie es das Produktbild vermittelt.

Die Zurück- und Menütaste rechts unter dem Display kennt man in dieser Form hauptsächlich von Android-Handys und -Tablets. Es wäre also möglich, dass Sony hier auf das immer beliebtere Smartphone- und Tablet-Betriebssystem setzt. Barnes & Noble nutzt Android bereits im eigenen eBook Reader Nook Touch.

Über die genauen Textanpassungsmöglichkeiten ist nicht viel im Beschreibungstext der Homepage vorhanden – lediglich von der Anpassung der Textgröße und Schriftart ist die Rede. Neben der Möglichkeit Notizen zu verfassen, wird der PRS-T1 über 12 Wörterbücher verfügen. Ein 3,5mm Klinkenstecker ist ebenfalls wieder mit dabei. Anstatt des SD- und Sony-Memory-Stick-Slots, wird der Reader über einen Einschub für Micro-SD-Karten verfügen. Ebenfalls neu wird die Möglichkeit sein, Wikipedia und Google für Suchanfragen zu verwenden.

Der Preis des Sony PRS-T1 wird bei bol.com mit 165 Euro angegeben, womit der neue Reader um ein gutes Stück billiger wäre als der Vorgänger, allerdings noch immer etwas teurer als der Amazon Kindle.

Nachdem die Produktbilder und Gerätespezifikationen offensichtlich bereits an Händler und Partner verschickt wurden, dürfte die offizielle Vorstellung des Readers wohl auch in Kürze erfolgen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

*UPDATE* Wie vermutet, hat es sich bei der Veröffentlichung auf der bol-Webseite um einen Fehler gehandelt. Der Sony PRS-T1 wurde daher wieder aus dem Online-Katalog genommen.

*UPDATE2* Nach weiterer Recherche und einem Fotovergleich mit dem PRS-650, konnten wir die Maße des PRS-T1 annähernd bestimmen. Diese liegen vermutlich bei ca. 172 x 110 x 9 mm. Damit wäre der PRS-T1 etwas höher als der PRS-650, aber weniger breit und tief.