Sony PRS-T1 auseinandergenommen; Blick ins Innere

Geschätzte Lesezeit: 0:58 min.

Schon im November hat uns die amerikanische Telekommunikationsbehörde erlaubt einen Blick ins Innere des Sony PRS-T1 zu werfen. Damals war das Ganze allerdings eher oberflächlich gehalten und man hat aufgrund der Bildgröße nicht allzu viel erkannt.

Grund genug nun einen genaueren Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die nachfolgenden Bilder stammen von unserem Homepage-Besucher El Oso (nochmals vielen Dank dafür!) und zeigen das Mainboard des PRS-T1, inkl. verschiedener Anbauteile. Als Hauptprozessor kommt ein Freescale 800 Mhz SoaC (MCIMX508CVK8B) zum Einsatz und der Arbeitsspeicher stammt von Samsung (K4X2G323PC-8GD8). Der Akku hat eine Kapazität von 1000 mAh und ist mit dem Mainboard verlötet.

Um den Reader weiter auseinander zu nehmen, muss man die 6 schwarzen Kreuzschrauben oben und unten (jeweils 3) rausdrehen. Danach lässt sich die gesamte Hardware vom Gehäuse trennen.  Aber Achtung, das Display ist nochmals mit doppelseitigem Klebeband befestigt. Im Service Manual findet man eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Auseinanderbauen des Geräts.

Generell gilt bei solchen Basteleien aber immer vorsichtig zu sein, denn das Öffnen eines Geräts hat in der Regel einen Garantieverlust zur Folge. So, genug geredet, hier die Bilder: