Praxistest: Sony PRS-T1 Decalgirl Folie (Skin); Glanz Adieu

Geschätzte Lesezeit: 4:11 min.

Eines der größten Probleme des Sony PRS-T1 ist die glänzende Oberfläche. Für einen eBook Reader ist ein solcher Glanz nicht nur unpraktisch, sondern auch störend. Natürlich ist das nicht für Jede/n ein Problem, aber generell ist eine matte Oberfläche in diesem Marktbereich doch vorzuziehen.

Glücklicherweise gibt es Hersteller von Folien (auch Skins genannt), welche Abhilfe schaffen können. Nachteil: Diese Anbieter befinden sich ausnahmslos im Ausland. Im Falle von Decalgirl, in den USA.

Macht aber nichts. Ich habe die Folie bestellt, um sie für euch zu testen. Dazu habe ich mich für eine matt-schwarze Folie entschieden, da ich mit der Farbwahl des PRS-T1 an und für sich zufrieden bin. Decalgirl bietet aber auch viele unterschiedliche Motive, sodass man seinen eBook Reader wunderbar personalisieren kann.

Die Bestellung habe ich nachmittags am 14. November abgeschickt, am 16. November wurde sie verschickt und am 23. November war sie bereits bei mir. Kostenpunkt: 19,99 US-Dollar für die Folie, 9,6 US-Dollar für den Versand. Paypal hat mir unterm Strich 22,26 Euro in Rechnung gestellt. Die Sendung ging ohne Probleme durch den Zoll – der Warenwert ist an der Außenseite vermerkt.

Die Folie kommt in einem relativ großen und kräftigen Karton, welcher nicht ins Postfach gepasst hat, weshalb der Postmann die Sendung einfach im Stiegenhaus abgelegt hat. Nicht besonders erfreulich, aber was soll’s. Nachdem ich die Packung zu mir in die Wohnung in Sicherheit gebracht habe, wollte ich natürlich gleich wissen, ob die Folie ihr Geld wert war. Im Karton befindet sich eine handelsübliche Verpackung, in welcher wiederum die Folie steckt.

Die Folie wird in einer handelsüblichen Verpackung geliefert

Die Folie hat eine sehr feine Textur, wobei die klebende Seite mit einer Wabenstruktur versehen ist. Dadurch sollte man die Folie wieder restlos entfernen können und es dürfte ihr auch eine gewisse Stabilität verleihen. Bevor man die Folie abzieht und am Reader anbringt, sollte man den PRS-T1 gründlich von Fusseln, Staub und sonstigen kleinen Verschmutzungen befreien.

Das Abziehen der Folie vom Papier war gar nicht so einfach, da Teile des Skin relativ dünn sind und man so Acht geben sollte, nichts einzureißen. Hat man die Folie erstmal unten, dann empfiehlt es sich, auf einer bestimmten Kante zu starten. Ich habe dazu die untere Seite des PRS-T1 gewählt, da man die Folie hier perfekt an den Tasten ausrichten kann.

Am einfachsten ist es, wenn man die Folie zuerst an den Knöpfen ausrichtet

Hat man den unteren Teil ausgerichtet, kann man die Folie langsam über die restlichen Teile des eBook Readers legen. Man sollte allerdings noch nicht damit beginnen die Folie fest auf das Gerät zu drücken, sondern sie nur leicht ablegen. So kann man Ungenauigkeiten noch relativ unkompliziert ausbessern.

Liegt die Folie zur eigenen Zufriedenheit am Reader, zückt man eine Plastikkarte (Bankomat-/EC-Karte oä.) und beginnt damit die Folie glatt zu streichen. Auch hier bin ich von der unteren Seite weg vorgegangen und habe mich dann zu den Seiten des Displays vorgearbeitet. Am oberen Ende beider Seiten musste ich die Folie nochmals nachbessern, da sie durch das Glattstreichen etwas verspannt war.

Nach wenigen Minuten war der ganze Spuk vorbei und die Folie am PRS-T1. Mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden. Um ehrlich zu sein, bin ich von der guten Qualität und der Passgenauigkeit positiv überrascht. Abgesehen davon bewirkt die Folie genau das, was sie sollte: Der Glanz am PRS-T1 verschwindet. Ebenfalls sehr angenehm: Durch die feine Textur der Folie sieht man Fingerabdrücke fast überhaupt nicht mehr.

Neben dem hohen Kaufpreis hat die Folie aber noch einen kleinen Nachteil: Die Kanten um die Vorderseite sind mit der Folie nun deutlich spürbar. Das liegt daran, dass ich die Folie nicht 100 prozentig genau am Rand ausrichten konnte und sie einen Bruchteil von einem Millimeter drüber hinaussteht. Mit dem bloßen Auge sieht man dies kaum, aber es ist ertastbar und schadet dem Haltekomfort ein wenig. Hier sollte man vielleicht etwas genauer arbeiten, um solche Probleme zu vermeiden.

Unterm Strich hat sich der Kauf meiner Ansicht nach ausgezahlt. Wenn auch du eine solche Folie bestellen willst, dann solltest du bei der Bestellung jedenfalls darauf achten, die Auswahl auf „Matte/Satin Coating“ zu stellen, damit der Glanz auch wirklich Geschichte ist. Die Rückseite habe ich übrigens nicht beklebt, da die sowieso schon matt-schwarz ist. Die Folie dafür ist aber im Lieferumfang enthalten. D.h. wenn man einen Skin bestellt, welcher ein Motiv enthält, dann kann man hier natürlich auch die Rückseite damit schmücken. Ein nettes Gimmick von Decalgirl stellt dabei die Bereitstellung eines passenden Bildschirmschoners/Wallpapers dar. Über die Homepage „getmywallpaper.com“ kann man das passende Bild herunterladen, sodass es mit dem Motiv der Folie zusammenpasst. Bei meiner schwarzen Folie ist das aber eher sinnfrei … 😉

Die Glanz-Zeit des PRS-T1 ist damit vorüber