Tolino Shine Update 1.2.0 erweitert Funktionsumfang, verhindert Root-Zugriff

Geschätzte Lesezeit: 2:30 min.

Eigentlich hatte die Tolino-Allianz zum Start des Tolino Shine ja laufende Updates angekündigt. Geblieben ist es seit Erscheinen im März allerdings nur bei einem Update (1.1.0) und der dazugehörigen Fehlerbehebung (1.1.1). Das wird sich nun glücklicherweise vermutlich bald ändern, denn wie uns Besucher peterle66 im Forum schildert, werden neue Tolino Shine eBook Reader bereits mit der Firmwareversion 1.2.0 verkauft.

Mit der neuen Firmware wird die viel gewünschte Wörterbuchfunktion nachgeliefert. Dabei stehen drei einsprachige und vier Übersetzungswörterbücher zur Verfügung:

  • Wörterbuch Italienisch (19 MB)
  • Wörterbuch Englisch (140 MB)
  • Wörterbuch Deutsch (89 MB)
  • Englisch-Deutsch (96 MB)
  • Italienisch-Deutsch (11 MB)
  • Französisch-Deutsch (12 MB)
  • Spanisch-Deutsch (3 MB)

Damit ist der Tolino Shine der erste eBook Reader der ab Werk sinnvollerweise auch Direktübersetzungen aus anderen Sprachen (abgesehen vom Englischen) ins Deutsche bietet. Allerdings gilt es hier zum aktuellen Zeitpunkt noch zu bedenken, dass der Umfang dieser Wörterbucher noch relativ bescheiden zu sein scheint. Sie sind nämlich deutlich kleiner als die deutsch- und englischsprachigen Wörterbücher.

Vermutlich wird mit dem neuen Update auch eine Buchregalfunktion hinzukommen. Das ist allerdings noch nicht ganz klar.

Noch kein OTA-Update; Root-Zugriff blockiert?

In jedem Fall hört sich das aber schon mal ganz gut an, auch wenn sich die Tolino-Allianz mit diesem Update meiner Meinung nach zu viel Zeit gelassen hat. Bei der nächsten Produktvorstellung sollte man sich diesbezüglich vielleicht etwas zugeknöpfter geben.

Im Moment wird die Software nur mit neuen Geräten ausgeliefert, d.h. es gibt für bestehende Kunden noch kein Update. Das wird aber aller Voraussicht nach in den kommenden Tagen erscheinen – vermutlich zur Frankfurter Buchmesse.

Aber das Ganze scheint nicht nur positiv zu sein, denn wie peterle66 berichtet, lässt sich sein 1.2er Tolino Shine nicht rooten. Es gilt hier natürlich noch das offizielle Update abzuwarten, um weitersehen zu können, aber es wäre nicht verwunderlich, wenn die Sicherheitslücke geschlossen würde. Damit könnte jedenfalls ein bedeutender Vorteil für Bastler und Modder verloren gehen. Zumindest besteht aber die Hoffnung, dass ein bereits eingerichteter Root-Zugriff bei einem OTA-Update erhalten bleibt (wie schon zuvor).

Inzwischen ist zudem klar, dass die Tolino Allianz zur Frankfurter Buchmesse ein neues Gerät präsentieren wird.

Da der aktuelle Tolino Shine bereits mit einer neuen Firmware versehen wird, darf man annehmen, dass das Gerät auch weiterhin verkauft werden soll. Andernfalls hätte man sich den Aufwand die Lagerbestände zu aktualisieren vermutlich sparen können. Der neue Tolino eBook Reader wird also vermutlich nicht die direkte Nachfolge des Tolino Shine antreten, sondern könnte somit eher im Bereich von Kobo Glo und Kindle Paperwhite für rund 119-129 Euro positioniert werden. Das passt auch mit der Weltbild-Umfrage zusammen, die den „Tolino Shine 2“ für 119 Euro ausweist. Die aktuelle Kindle Paperwhite 99-Euro-Preisaktion könnte der Tolino-Allianz bei der Preisgestaltung aber einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Vorstellung des neuen Tolino Geräts wird am Mittwoch, den 9. Oktober ab ca. 10:45 Uhr erfolgen. Wir halten euch auf dem Laufenden.