Tolino Update 13.2.0 wegen Instabilität zurückgezogen

Geschätzte Lesezeit: 1:36 min.

Nachdem der Marktstart von Tolino Vision 5 und Epos 2 gleichzeitig einen Versionssprung der dafür verfügbaren Firmwares von 12.x auf 13.x gebracht hat, gab es Anfang Dezember auch für andere Tolino Modelle (Shine 3, Vision 4 HD …) ein Update auf Version 13.2.0.

Das Update brachte aber nicht nur die erhofften kleinen Verbesserungen der 13er Firmware, sondern auch Probleme für eReader-Nutzer.

Instabiltität nach Touchscreen-Bedienung

Konkret: Das Umblättern dauert mit der Firmwaren bei Tolino Shine 3, Vision 4 HD und anderen Modellen lange und führt nach spätestens mehreren Seitenwechseln zu einem Neustart des Geräts.

Das Problem führen die Tolino-Verantwortlichen auf eine fehlerhaftige Initialisierung der Touch-Treiber zurück. Dies kann zu Instabilitäten und einem Neustart des Geräts führen.

Mit der tolino eReader-Softwareversion 13.2.0 wird nach dem Neustart in seltenen Ausnahmefällen leider der sogenannte Touch-Treiber nicht sauber initialisiert. Bei großen Zeitabständen zwischen dem Umblättern der Seiten kann es daher vereinzelt zu Instabilitäten und damit zu einem Neustart des Geräts kommen.

Der Roll-Out der Firmware 13.2.0 wurde daher gestoppt, wie es von offizieller Seite heißt. Gleichzeitig arbeitet man am Update 13.2.1 das dieses Problem beheben soll. Das neue Update wird – sobald es verfügbar ist – zuerst den betroffenen Geräten via Wi-Fi ausgespielt, dann folgt der Rest.

Einen Zeithorizont für das Erscheinen der Firmware 13.2.1 nennt man bisher nicht.

Workaround und Problemlösung

Die offizielle Empfehlung für betroffene Kunden lautet, das Gerät für mindestens eine Minute in den Schlafmodus zu versetzen. In dieser Zeit wird die fehlerhafte Touch-Initialisierung wohl abgeschlossen. Bis zum nächsten Neustart sollten die Instabilitäten dann noch mehr auftreten.

Alternativ kann man den eBook Reader auch vollständig zurücksetzen, was allerdings dazu führt, dass der interne Speicher und alle Einstellungen gelöscht werden. Willst du dich nicht mit der Ersteinrichtung herumschlagen, empfiehlt sich dementsprechend die oben genannte „Light“-Variante zur temporären Problemlösung.