Apple könnte HP als führenden PC-Hersteller ablösen – wenn man das iPad mitrechnet

Geschätzte Lesezeit: 1:41 min.

Wenn man die ganze Situation von Außen betrachtet, dann scheint es fast so, als ob die aktuelle CEO von HP, Meg Whitman, gerade dabei ist den Scherbenhaufen der letzten Monate wegzuputzen. Viel besser scheint es aber nicht zu werden. Zwar hat man das PC-Geschäft doch nicht abgestoßen und das mobile Betriebssystem WebOS vor wenigen Tagen als Open Source Produkt frei zugänglich gemacht, aber trotzdem ließ Whitman vor einigen Tagen mit einer Schreckensmeldung für die Aktionäre aufhören.

In einem Interview mit der französischen Zeitung Le Figaro hat Whitman demnach gesagt, dass Apple im kommenden Jahr HP als größten Computerhersteller ablösen könnte – wenn man das iPad mitrechnet. So absurd ist diese Rechnung nicht, denn die Tablet-PCs – und ganz besonders das iPad – wildern im Netbook-Segment, welches in den letzten Monaten aufgrund des Tablet-Wachstums rapide zurückgegangen ist.

„Apple macht einen großartigen Job. Wir müssen unsere Taktik und Produkte verbessern, um die führende Position zu übernehmen. Apple könnte uns im Jahr 2012 überholen. Wir werden versuchen 2013 die Nummer Eins zu sein. Es dauert ein wenig bis die Produkte auf den Markt kommen, bei denen ich einen Einfluss hatte“, kommentiert Whitman gegenüber der Zeitung die Situation.

Als der ehemalige HP CEO bekanntgab, dass man das PC-Geschäft abstoßen würde, verlor die HP-Aktie massiv an Wert. Die aktuelle Meldung von Whitman dürfte die nächste Hiobsbotschaft sein. Den Thron auch nur ein Jahr einem anderen zu überlassen, wird mit Sicherheit niemanden freuen. Allerdings sorgt zumindest die Ankündigung im Jahr 2013 wieder Platz 1 zu erklimmen, für Hoffnung. Zwar hat man die WebOS-Hardwaresparte vor wenigen Monaten unter Whitmans Vorgänger eingestellt, das heißt aber keinesfalls, dass dies so bleibt. Eventuell kann man in rund 1 1/2 Jahren bereits ein neues HP Tablet erwerben – das wird dann aber wohl nicht zum Preis von 99 Euro zu haben sein.

Leicht wird es HP aber dennoch nicht haben, denn 2013 wird bereits das Apple iPad 4 erhältlich sein …