PocketBook-Cloud bald mit Hörbüchern, in Zusammenarbeit mit Ceebo und Umbreit

Geschätzte Lesezeit: 1:47 min.

Anlässlich der bald startenden Frankfurter Buchmesse (10. bis 14. Oktober 2018) machen PocketBook, Umbreit und Ceebo mit einer sehr interessanten Pressemitteilung auf sich aufmerksam: Ab dem ersten Quartal 2019 soll die PocketBook-Cloud auch Hörbücher unterstützen.

Umbreit ist der drittgrößte Buchgroßhändler Deutschlands und arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit PocketBook zusammen. Die Partnerschaft ermöglicht es dem unabhängigen Buchhandel, seinen Kunden ein komplettes eBook-Ökosystem anzubieten. Ceebo diente dabei schon bisher als zentrale Download-Plattform des Angebots. Die PocketBook-Cloud ging 2015 offiziell an den Start und stellt neben Kindle und Tolino das dritte Ökosystem am deutschen eBook-Markt dar.

Der Schritt das Hörbuchangebot auf die PocketBook-Cloud und in weiterer Folge auf die eReader auszuweiten, macht auf jeden Fall Sinn. PocketBook bietet mit dem InkPad 3, Touch HD 2 und Aqua 2 gleich drei Lesegeräte mit Audiounterstützung an. Damit kann man den integrierten MP3-Player und die Text-To-Speech-Funktion nutzen.

Zum Vergleich: Bei Amazon gibts aktuell zwei Lesegeräte mit Hörbuch-Unterstützung, bei Tolino noch keines.

In Zukunft soll zum komfortablen Hörbuch-Konsum ein eigener Hörbuch-Player in die Firmware der PocketBook-Geräte Einzug halten. Bereits in wenigen Tagen kann man sich eine Beta-Version auf der Frankfurter Buchmesse am Umbreit-Stand (Halle 4.0, Stand H16) ansehen.

Viel Potential am Hörbuchmarkt

Der Zeitpunkt diesen Schritt zu gehen, ist gut gewählt, denn seit Jahren wächst der Hörbuchmarkt beständig und bietet weiterhin ein großes Wachstumspotential.

Das Börsenblatt berichtet vorab aus dem Audible Hörbuchkompass 2018, dass in den letzten 12 Monaten in Deutschland 18 Millionen Menschen Hörbücher konsumiert haben. 15 Millionen  sind regelmäßige Hörbuch-Nutzer – mindestens einmal im Monat. 9 Millionen haben noch nie Hörbücher oder Hörspiele konsumiert, können es sich aber vorstellen.

Zwei Drittel der Hörer achten bei der Auswahl darauf, ungekürzte Versionen anzuhören. 44 Prozent hören am Tablet oder Smartphone.

Es ist also kein Zufall, dass jüngst auch Amazon mit den eBook Readern einen stärkeren Fokus auf den Hörbuchkonsum legt. PocketBook und Umbreit befinden sich also in guter Gesellschaft. Gespannt sein darf man, wann der erste Tolino-eReader mit Audiounterstützung auf den Markt kommen wird.