PocketBook Touch Lux 2

pocketbook-touch-lux-2
wertung-touch-lux-2

Hinweis: Im April 2015 wurde der Nachfolger präsentiert, der auf den Namen Pocketbook Touch Lux 3 hört. Das neue Gerät wird zum gleichen Preis verkauft, bietet die neue E-Ink Carta Bildschirmtechnik und die gewohnt umfangreiche Funktionalität die man auch vom Lux 2 gewohnt ist. Alle weiteren Informationen findest du hier.

Der Touch Lux 2 wurde im ersten Quartal 2014 vorgestellt und war gleichzeitig das wichtigste Gerät für PocketBook. Auch im Jahr 2015 spielt der eReader eine wichtige Rolle.

Auf den ersten Blick schien sich im Vergleich zum Vorgänger nichts verbessert zu haben, was sich allerdings auf den zweiten Blick als unrichtig herausgestellt hat. Der PocketBook Touch Lux 2 punktet mit einer deutlich verbesserten Ablesbarkeit mit aktivierter Beleuchtung und kommt damit sogar an den Marktführer Kindle Paperwhite ran.

Spätestens als die beiden Buchhändler Mayersche und Osiander das Gerät ins Programm aufgenommen haben, wurde es auch einem größeren Publikum bekannt. Schließlich hat PocketBook auch die oftmals kritisierte Software mit einem großen Update (Version 5.x) aufgehübscht, sodass die Optik, der Konkurrenz von Amazon, Kobo und Tolino, in nichts mehr nachsteht. Gleichzeitig behält man den großen Funktionsumfang bei, den PocketBook-Fans zu schätzen gelernt haben und brachte bei der Bibliotheksfunktion die lange gewünschte Calibre-Schlagwortunterstützung mit.

Zwischenfazit: Der PocketBook Touch Lux 2 ist eines der besten Lesegeräte am Markt. Die Ablesbarkeit ist dank der ausgezeichneten Beleuchtung sehr gut, die Softwarefunktionen umfangreich und die Bedienung mit dem letzten Update viel übersichtlicher geworden. Unterm Strich ist der Lux 2 damit auf jeden Fall eine Empfehlung wert und eine ausgezeichnete Alternative zum geschlossenen Kindle-System.

Neugierig geworden? Nachfolgend wird der PocketBook Touch Lux 2 nochmal umfassend beschrieben. Im weiteren Verlauf findest du Produktbilder bzw. Fotos, ein Video und das Datenblatt.

PocketBook Touch Lux 2 im Detail

Als im Februar 2014 der PocketBook Touch Lux 2 vorgestellt wurde, war die Verwunderung im ersten Augenblick groß, denn der neue eBook Reader schien zumindest am Papier nur eine minimal verbesserte Neuauflage des Vorgängers zu sein. So präsentiert sich der Touch Lux 2 (interne Bezeichnung 626) auch optisch nur mit leichten Veränderungen. Die Enttäuschung bei Pocketbook-Fans war also zunächst also recht groß. Allerdings völlig zu unrecht, wie unser Test des Geräts zeigt.

Der PocketBook Touch Lux 2 sieht seinem Vorgänger zwar in vielerlei Hinsicht sowohl optisch als auch am Papier sehr ähnlich, die ersten Verbesserungen sieht (bzw. spürt) man jedoch bereits wenn man das Gerät aus der Verpackung nimmt. Der neue eReader hat abgespeckt und ist nun spürbar flacher. Das Gehäuse des Touch Lux 2 misst 174,4 х 114,6 х 8,3 mm und das Gewicht beträgt 208 Gramm. Die Auflösung des 6 Zoll großen E-Ink Pearl Bildschirms entspricht mit weiterhin 1024×758 Pixel dem mittlerweile gängigen Standard.

Verbesserte Beleuchtung ein großer Schritt vorwärts

Der Touch Lux 2 (mitte) bietet einen besseren Kontrast als die E-Ink Pearl Konkurrenz

Die deutlichste und völlig unerwartete Verbesserung steckt in der Beleuchtung. Schon der erste Touch Lux konnte mit guten Kontrastwerten überzeugen, der Touch Lux 2 setzt aber noch eins drauf. Aktiviert man das Licht, wird die Schrift nämlich nur unwesentlich heller. Das kennt man in dieser Form ansonsten nur vom Kindle Paperwhite. Hier hat PocketBook offenbar den richtigen Griff zum Hersteller einer verbesserten Lichtträgerfolie getätigt. Aber auch die Farbtemperatur der Beleuchtung ist nun deutlich besser. Das Licht leuchtet nun nicht mehr bläulich sondern eher gelb-grünlich. Der wärmere Farbton wirkt angenehmer und verbessert das Leseerlebnis.

Perfekt ist die Beleuchtung allerdings noch nicht, denn leichte Unregelmäßigkeiten an den Bildschirmrändern sind weiterhin vorhanden (wie bei den meisten anderen eBook Readern auch). Diese sind beim PocketBook Touch Lux 2 allerdings kaum der Rede wert und stören den Lesebetrieb glücklicherweise nicht.

Beim Chipsatz wurde aufgerüstet, sodass die CPU des PocketBook Touch Lux 2 nun mit 1 GHz taktet (bisher 800 MHz) und der Arbeitsspeicher 256 MB groß ist (bisher 128 MB). Damit geht die Bedienung flüssiger von der Hand als beim Vorgänger.

Der Akku ist auf eine Kapazität von 1.500 mAh gewachsen (bisher 1.000 mAh), sodass längere Laufzeiten mit einer Ladung möglich sind. Der interne Speicher des Geräts beträgt 4 GB und kann um bis zu 32 GB per MicroSD-Karte erweitert werden. Die Audiofunktion ist dem Rotstift zum Opfer gefallen.

Umfangreichste Softwarefunktionen

Der PocketBook Touch Lux 2 ist also in Hinblick auf die Hardware – trotz auf den ersten Blick nur kleinen Verbesserungen – eine klare Verbesserung zum Vorgänger. Dabei hat PocketBook auch an der Preisschraube gedreht und bietet den neuen eBook Reader für eine unverbindliche Preisempfehlung von 111 Euro an. Diese wurde allerdings bereits mehrfach unterboten, sodass der Touch Lux 2 bereits für rund 99 Euro erhältlich ist. Der Preissturz ist kein Zufall, denn so kann das Gerät mit dem Tolino Shine konkurrieren, der gleich viel kostet, aber deutlich weniger Funktionen bietet.

Viele verschiedene Möglichkeiten der Notiznehmung und Markierung

Eine der größten Stärken Pocketbooks ist nämlich die Software. Diese bietet zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten und erweiterte Funktionen. Da sind zunächst die Hardwareknöpfe unter dem Bildschirm zu nennen, die sich frei belegen lassen. Sowas bietet kein anderer Hersteller und ist eine willkommene Abwechslung zum knopflosen Design der meisten anderen eBook Reader. So lässt sich der Touch Lux 2 dann auch wunderbar den eigenen Bedürfnissen anpassen. Aber auch sonst kann sich der Softwareumfang sehen lassen.

Die Schriftbildanpassung ist mit Anpassungsmöglichkeiten der Schriftart und -größe, sowie der Zeilen- und Randabstände sehr gut. Dabei stehen jeweils genügend unterschiedliche Stufen bereit, um die meisten Anpassungswünsche zu befriedigen. Eigene Schriftarten können nach Bedarf ebenfalls installiert werden.

Daneben bietet PocketBook auch eine Notizfunktion die in ihrem Umfang ungeschlagen ist. Es lassen sich nicht nur einfache Textnotizen erstellen, sondern auch direkt im Buch Zeichnungen vornehmen und Bildschirmfotos erstellen. Alle Notizen landen in einem eigenen Ordner in einer HTML-Datei und können so später weiterverarbeitet werden. Auch eine Wörterbuchfunktion ist mit dabei, mit zahlreichen vorinstallierten Wörterbüchern. Dabei ist allerdings anzumerken, dass diese meist nur ins Englische übersetzen. Deutsche Übersetzungswörterbücher gibt’s ab Werk bisher nur bei Tolino.

Kleine Abstriche in der Bedienbarkeit

Kritisch muss man hingegen den stellenweise unintuitiven Zugang zur Bedienung nennen. Aufgrund der vielen Funktionen dauert die Eingewöhnung zur Nutzung des PocketBook Touch Lux 2 etwas länger als bei der Konkurrenz von Amazon, Tolino oder Kobo. Hier ließen sich sicherlich noch zahlreiche Verbesserungen vornehmen um die Bedienoberfläche ein wenig übersichtlicher und schneller zugänglich zu gestalten. Nach der Eingewöhnungsphase ist die Bedienung der PocketBook-Geräte allerdings auch kein Problem mehr.

Wie alle aktuellen Geräte des Unternehmens bietet auch der PocketBook Touch Lux 2 per WLan den Zugriff auf’s Internet. Dadurch ist es möglich über den eingebauten eBook Store direkt einzukaufen. Die Bücher landen am Gerät und können sofort gelesen werden. Je nachdem wo das Gerät gekauft wurde, ist ein anderer Shop vorinstalliert. Dieser lässt sich nur ändern, wenn man den Touch Lux 2 direkt bei PocketBook erworben hat (dazu ist eine E-Mail an den Support nötig). Ansonsten hat man Zugriff auf das große Angebot von Umbreit, Mayersche, Osiander oder auch Buecher.de. Ein großer Vorteil des PocketBook Systems ist außerdem die große Formatunterstützung, die lediglich eine CBZ/CBR-Unterstützung (für Comics) vermissen lässt.

Fazit: Der Pocketbook Touch Lux 2 war zur Vorstellung zunächst eine kleine Enttäuschung, konnte unsere Meinung im Test aber um 180 Grad drehen. Die verbesserte Beleuchtung ist ein großer Schritt vorwärts und der niedrige Preis von rund 99 Euro macht den eBook Reader zu einer ausgezeichneten Alternative zum Tolino Shine. Im Grunde muss sich der Touch Lux 2 nur bei der einfacheren Bedienbarkeit gegenüber dem Tolino Gerät geschlagen geben. Alles andere macht der Pocketbook eReader besser. Allerdings kann der PocketBook Touch Lux 2 dank der ausgezeichneten Beleuchtung auch mit dem Kindle Paperwhite 2 konkurrieren, der zumindest am Papier aufgrund der neueren Bildschirmtechnik besser sein sollte. In der Praxis erweist sich der Unterschied mit aktivierter Beleuchtung aber als relativ gering, sodass man mit dem neuen PocketBook Gerät eine gümstige Alternative mit ePub-Unterstützung geboten bekommt. In unserem Test konnte der Touch Lux 2 die sehr gute Note 1,4 holen.

Sehr gutGutBefriedigendGenügendNicht Genügend (average: 2,98 out of 5)
Loading...

Videotest

Vergleichen


Datenblatt:

ALLESebook.de Messungen
AblesbarkeitKontrast (ohne Beleuchtung)11,5:1
Kontrast (mit Beleuchtung)14:1
BeleuchtungMaximale Helligkeit96 cd/m²
Minimale Helligkeit1,1 cd/m²

Technische Daten:
AllgemeinHerstellerPocketBook
Markteinführung2014
Verfügbare FarbenDunkelgrau, Weiß
Wassergeschütztnein
GrößeMaße174,4 х 114,6 х 8,3 mm
Gewicht208 g
DisplayDisplaytechnologieE-Ink Pearl
Displaygröße6 Zoll
Displayauflösung1024x758 Pixel
Pixeldichte212 ppi
Farbtiefe16 Graustufen
Touchscreenja, kapazitiv
Eingebaute Beleuchtungja
Plane Frontnein
VerbindungenUSBja
Bluetoothnein
WLanja, 802.11b/g/n
GSM / UMTSnein
SpeicherInterner Speicher4GB
Speicherkartenerweiterungja, MicroSD-Karte
FunktionenBetriebssystemLinux
Lautsprechernein
Text-to-Speechnein
Blättertastenja
Unterstützte Dateiformate

PDF, EPUB, DJVU, FB2, FB2.ZIP, DOC, DOCX, RTF, PRC, TCR, TXT, CHM, HTM, HTML, MOBI, ACSM

Unterstützte DRM-Dateiformate

Adobe DRM

SonstigesAkkulaufzeitbis zu 8.000 Seiten (1.500 mAh)
Lagesensornein
Integrierter eBook Storeja
Sonstiges

1GHZ, 256MB RAM, ReadRate, DropBox, Send-to-PocketBook, Browser, Buchladen, Fotoalbum, Kalender mit Uhr, Klondike, Rechner, RSS News, Schach, Scribble, Snake, Sudoku, Wörterbücher


Alle Angaben ohne Gewähr.