Folgende Testberichte könnten dich interessieren:

PocketBook Color Lux vorgestellt: Infos & Spezifikationen

25. April 2013
geschrieben von
PocketBook Color Lux vorgestellt: Infos & Spezifikationen

Wir haben gestern bereits von den PocketBook Gerätevorstellungen berichtet. Als Zugpferd für den europäischen Markt wird der PocketBook Touch Lux dienen, welcher die Nachfolge des PocketBook Touch 622 antreten wird. Während die Neuerungen an der Hardware des Touch Lux eher konservativ sind und der Konkurrenz entsprechen, ist der zweite vorgestellte eBook Reader mit dem Namen PocketBook Color Lux schon deutlich mutiger was die Innovationen angeht. Heute haben wir alle Informationen zum neuen Gerät bekommen.

Erstmals für den Massenmarkt wird ein leistbarer Farb-eInk-eReader ins Rennen geschickt. Der PocketBook Color Lux verfügt nämlich über ein 8 Zoll großes Triton 2 eInk Display, welches 4.096 Farben darstellen kann. Als wäre das nicht schon genug, gibt’s auch eine eingebaute Frontbeleuchtung, wie sie auch beim Touch Lux zum Einsatz kommt.

Farbe mit Beleuchtung; Abstriche bei der Auflösung

Abstriche müssen allerdings bei der Auflösung gemacht werden, welche mit 800×600 Pixeln für die Bildschirmgröße relativ gering ist (125 dpi). Dieser Kompromiss war wohl im Sinne eines niedrigeren Einstiegspreises nötig. Der PocketBook Color Lux wird für 249 Euro ab Mitte Juni auf den Markt kommen. Zum Vergleich: Der Triton 2 eBook Reader JetBook Color 2 kostet 449 Euro.

Die Bedienung erfolgt über den kapazitiven Touchscreen oder über kapazitive Tasten seitlich des Bildschirms. Die Farbdarstellung des Displays macht mit aktivierter Beleuchtung in Bildern und im Video (siehe Artikelende) einen überraschend kontrastreichen Eindruck.

Ansonsten bietet der Color Lux genau das was man erwarten würde – und noch ein bisschen mehr. Angetrieben wird der eBook Reader von einem 800 MHz starken Prozessor, dem 256 MB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 4GB groß und kann mittels MicroSD-Karte erweitert werden.

PocketBook Color Lux; Bildquelle: Nomobile.ru

Die Software wird ebenso umfangreich ausfallen wie beim PocketBook Touch Lux, inkl. erneuerter Text-To-Speech-Funktion, welche über den 3,5 mm Klinkenausgang via Kopfhörer ausgegeben werden kann. Über WLan kann man außerdem auf das Internet zugreifen und direkt am Gerät eBooks kaufen.

Das größere Farbdisplay und die Beleuchtung fordern jedoch ihren Tribut bei der Akkulaufzeit und beim Stromverbrauch. Der PocketBook Color Lux ist mit einem großen 3.000 mAh Akku ausgestattet, der bis zu 5.400 Seitenwechsel ermöglicht (ohne Beleuchtung). Die neue Technik, der größere Bildschirm und Akku sind auch der Grund warum der Color Lux mit 300 Gramm verhältnismäßig schwer ist. Das Gewicht verteilt sich auf ein Gehäuse mit den Maßen 202 x 170 x 9 mm.

Für Comic- und Mangafans

Mit dem Color Lux beweist PocketBook einmal mehr, dass man nicht unbedingt mit dem Strom schwimmt. Während die PocketBook Geräte sich sowieso schon durch ihre umfangreiche Software auszeichnen, gibt es jetzt auch bald ungewöhnliche Hardware. Wie gut sich der neue Farb-Reader schlägt, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Man darf davon ausgehen, dass es auf Softwareseite keine allzu großen Überraschungen geben wird, allerdings muss sich die neue Technik noch bewähren. Interessant zu sehen sein wird außerdem die Performance des relativ niedrig auflösenden Bildschirms.

In jedem Fall richtet sich der PocketBook Color Lux aber sowieso an Technikfans, die auch gerne Comics und andere bebildertes Material bzw. vorwiegend PDF-Dateien am Gerät nutzen möchten. Auch dank der 8 Zoll Bildschirmdiagonale wird das jedenfalls besser funktionieren.

Der Gerätetest von unserer Seite folgt sobald wir den Reader in die Hände bekommen! Hier geht’s zum Datenblatt

Nachfolgend ein Video in russischer Sprache von der PocketBook-Pressekonferenz, in welchem man einen guten ersten Eindruck von den neu vorgestellten Geräten bekommt:

Цветная читалка PocketBook Color Lux, Touch 2 и SurfPad 2

Kommentare:

Wusstest du, dass du dich hier auf ALLESebook.de kostenlos registrieren kannst? Wir würden uns freuen, dich in unserer stetig wachsenden eBook Reader Community begrüßen zu dürfen!
Kommentarseite 2 von 2
1
2
Date30.04.2013, 16:04
Chris76
Mitglied
Avatar
Registriert seit: Jul 2012
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 61
Ich sehe das größtenteils wie Alexander, allerdings würde ich dann eher auf die nächste Generation von Farb-eInk-Displays warten. Dort ist die Technik dann ausgereifter.

Zumal es ja auch noch etwas dauern wird, bis mehr farbiger Content angeboten wird, auch anderes wie Kinderbücher oder "Die Zeit".
Date30.04.2013, 17:43
MartinaSchein
eBook Reader Kenner/in
Avatar
Registriert seit: Nov 2012
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 554
In Sachen Belletristik bin ich ein absoluter eBook-Reader Fan. Hierfür brauche ich auch keine Farbe.

Für bspw. pdf-Dateien und großformatige farbige Zeitungs- oder Zeitschriften-Artikel hingegen ist mir aber selbst unser 7 Zoll großes Tablet zu klein. Optimal finde ich hierfür einen 10 Zöllner, wie ich ihn gerade in den Händen halte.

Im Vergleich zu Tablets ist mir die eInk-Technologie für die oben genannten Anwendungsbereiche noch entschieden zu langsam im Handling, von der in meinen Augen unzureichenden Farbdarstellung ganz zu schweigen.
Die Akkuleistung sowie das Lesen bei direkter Sonneneinstrahlung von Readern ist natürlich unschlagbar, doch eine realitätsnahe Farbdarstellung und Schnelligkeit sind mir für die obigen Bereiche wichtiger.

>>>Via YuanDao N101 II mit Tapatalk HD<<<
Date30.04.2013, 17:45
Chris76
Mitglied
Avatar
Registriert seit: Jul 2012
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 61
Ich lese auch vornehmlich Romane auf meinem Reader, da brauche ich auch keine Farbe. Das war eher meine allgemeine Meinung zum Thema Farbdisplay.
Date30.04.2013, 18:50
MartinaSchein
eBook Reader Kenner/in
Avatar
Registriert seit: Nov 2012
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 554
Zitat Zitat von Chris76 Beitrag anzeigen
Das war eher meine allgemeine Meinung zum Thema Farbdisplay.  
Das habe ich so interpretiert, @Chris76 - bei mir ist es ebenso. : )

Die vielfältigen, individuellen Ansichten sind auch klasse, so gibt es für viele Produkte Abnehmer.

>>>Via YuanDao N101 II mit Tapatalk HD<<<
Date10.05.2013, 22:38
Schlangenmagier(Gast)
hallo,

da ihr im artikel die leser von mangas und comics ansprecht,
wird es denn eine entsprechende umsetzung in der software geben?

vielleicht kann euer user von poketbook dazu schon etwas sagen?

also, ich würde gerne comics und bücher in einem gerät lesen können,
ohne großen tablet-stromverbrauch und e-ink augenfreundlich, statt lcd.
bin schon gespannt, wie es sich mit beiden schlägt.

wunderbar auch die 8 zoll, die halte ich eh für die ausgewogenste größe für einen reader.
nur schade, daß es nicht auch noch 100 gramm wiegt. ;-))
Date16.07.2013, 16:24
Staff Chalid
ALLESebook.de
Avatar
Registriert seit: Mar 2011
Ort: Graz
Beiträge: 2.070
Habe den PocketBook Color heute bekommen. Testbericht folgt in Kürze. : )

Erster Eindruck: Ausgezeichnete Verarbeitung, liegt gut in der Hand, gute Beleuchtung, aber gewöhnungsbedürftiges Display.
Date19.07.2013, 10:34
heilsarmee(Gast)
Natürlich leistet ein Tablett mehr, aber es gibt kein keines, das frei von Spiegelungen ist. Was nützt ein großer Bildschirm, der in den Tropen kaum lesbar ist und soviel Strom verbraucht, das eine Aufladung nicht für den ganzen Tag reicht, wenn es nur abends für ein paar Stunden Strom gibt? Ich will Bestimmungsbücher für Korallen, Fische, Vögel und Pflanzen lesen. Da kann ein guter ebook Reader mit Farbe 10 KG Gewicht sparen.
Date19.07.2013, 11:54
ebooker
eBook Reader Kenner/in
Avatar
Registriert seit: Mar 2013
Beiträge: 1.348
Zitat Zitat von heilsarmee Beitrag anzeigen
Natürlich leistet ein Tablett mehr, aber es gibt kein keines, das frei von Spiegelungen ist. Was nützt ein großer Bildschirm, der in den Tropen kaum lesbar ist und soviel Strom verbraucht, das eine Aufladung nicht für den ganzen Tag reicht, wenn es nur abends für ein paar Stunden Strom gibt? Ich will Bestimmungsbücher für Korallen, Fische, Vögel und Pflanzen lesen. Da kann ein guter ebook Reader mit Farbe 10 KG Gewicht sparen.  

Naja spielgelfreie Tablets wird es wohl bald geben:
Link

Und wo gibt diese Bestimmungsbücher den als Ebook? Ich interessiere mich sehr dafür. Nur gibt die legal nicht zu kaufen und illegal gibt es die auch kaum. Da kann man ja keine 10 kg sparen, wenn es die betreffenden Titel gar nicht als Ebook gibt. Da müsste man die schon selber alle eincannen.
Kommentarseite 2 von 2
1
2

Schreibe einen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar als Gast ...

login