PocketBook Color Lux vorgestellt: Infos & Spezifikationen

26. April 2013
Lesezeit: 2:59 Min.
PocketBook Color Lux vorgestellt: Infos & Spezifikationen

Wir haben gestern bereits von den PocketBook Gerätevorstellungen berichtet. Als Zugpferd für den europäischen Markt wird der PocketBook Touch Lux dienen, welcher die Nachfolge des PocketBook Touch 622 antreten wird. Während die Neuerungen an der Hardware des Touch Lux eher konservativ sind und der Konkurrenz entsprechen, ist der zweite vorgestellte eBook Reader mit dem Namen PocketBook Color Lux schon deutlich mutiger was die Innovationen angeht. Heute haben wir alle Informationen zum neuen Gerät bekommen.

Erstmals für den Massenmarkt wird ein leistbarer Farb-eInk-eReader ins Rennen geschickt. Der PocketBook Color Lux verfügt nämlich über ein 8 Zoll großes Triton 2 eInk Display, welches 4.096 Farben darstellen kann. Als wäre das nicht schon genug, gibt’s auch eine eingebaute Frontbeleuchtung, wie sie auch beim Touch Lux zum Einsatz kommt.

Farbe mit Beleuchtung; Abstriche bei der Auflösung

Abstriche müssen allerdings bei der Auflösung gemacht werden, welche mit 800×600 Pixeln für die Bildschirmgröße relativ gering ist (125 dpi). Dieser Kompromiss war wohl im Sinne eines niedrigeren Einstiegspreises nötig. Der PocketBook Color Lux wird für 249 Euro ab Mitte Juni auf den Markt kommen. Zum Vergleich: Der Triton 2 eBook Reader JetBook Color 2 kostet 449 Euro.

Die Bedienung erfolgt über den kapazitiven Touchscreen oder über kapazitive Tasten seitlich des Bildschirms. Die Farbdarstellung des Displays macht mit aktivierter Beleuchtung in Bildern und im Video (siehe Artikelende) einen überraschend kontrastreichen Eindruck.

Ansonsten bietet der Color Lux genau das was man erwarten würde – und noch ein bisschen mehr. Angetrieben wird der eBook Reader von einem 800 MHz starken Prozessor, dem 256 MB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 4GB groß und kann mittels MicroSD-Karte erweitert werden.

PocketBook Color Lux; Bildquelle: Nomobile.ru

Die Software wird ebenso umfangreich ausfallen wie beim PocketBook Touch Lux, inkl. erneuerter Text-To-Speech-Funktion, welche über den 3,5 mm Klinkenausgang via Kopfhörer ausgegeben werden kann. Über WLan kann man außerdem auf das Internet zugreifen und direkt am Gerät eBooks kaufen.

Das größere Farbdisplay und die Beleuchtung fordern jedoch ihren Tribut bei der Akkulaufzeit und beim Stromverbrauch. Der PocketBook Color Lux ist mit einem großen 3.000 mAh Akku ausgestattet, der bis zu 5.400 Seitenwechsel ermöglicht (ohne Beleuchtung). Die neue Technik, der größere Bildschirm und Akku sind auch der Grund warum der Color Lux mit 300 Gramm verhältnismäßig schwer ist. Das Gewicht verteilt sich auf ein Gehäuse mit den Maßen 202 x 170 x 9 mm.

Für Comic- und Mangafans

Mit dem Color Lux beweist PocketBook einmal mehr, dass man nicht unbedingt mit dem Strom schwimmt. Während die PocketBook Geräte sich sowieso schon durch ihre umfangreiche Software auszeichnen, gibt es jetzt auch bald ungewöhnliche Hardware. Wie gut sich der neue Farb-Reader schlägt, wird sich allerdings noch zeigen müssen. Man darf davon ausgehen, dass es auf Softwareseite keine allzu großen Überraschungen geben wird, allerdings muss sich die neue Technik noch bewähren. Interessant zu sehen sein wird außerdem die Performance des relativ niedrig auflösenden Bildschirms.

In jedem Fall richtet sich der PocketBook Color Lux aber sowieso an Technikfans, die auch gerne Comics und andere bebildertes Material bzw. vorwiegend PDF-Dateien am Gerät nutzen möchten. Auch dank der 8 Zoll Bildschirmdiagonale wird das jedenfalls besser funktionieren.

Der Gerätetest von unserer Seite folgt sobald wir den Reader in die Hände bekommen! Hier geht’s zum Datenblatt

Nachfolgend ein Video in russischer Sprache von der PocketBook-Pressekonferenz, in welchem man einen guten ersten Eindruck von den neu vorgestellten Geräten bekommt:

YouTube Preview Image
Folgende Testberichte könnten dich interessieren:

Kommentare: