eBook Reader um beschämende Lesegewohnheiten zu verstecken?

Geschätzte Lesezeit: 1:10 min.

Der englische eBook Markt ist zwar noch nicht so weit wie in den USA, aber innerhalb Europas am fortgeschrittensten. In den letzten Monaten und besonders rund um Weihnachten haben die britischen Verlagshäuser Rekordumsätze im eBook Bereich verzeichnet. Grund genug für die englische Zeitung „Daily Mail“ eine Umfrage durchzuführen, warum überhaupt auf eBook Readern gelesen wird.

Die Umfrage stand jedoch nicht im Zeichen verschiedener Aspekte wie dem geringeren Gewicht oder der praktischeren Handhabung etc., sondern des Schamgefühls der LeserInnen. Daily Mail hat nämlich erfragt, welches Genre gelesen wird und ob der eBook Reader dazu dient dieses vor der Umwelt zu verstecken. Die Umfrage fällt also irgendwie in den Bereich Kuriositäten … aber schauen wir uns mal die Ergebnisse an.

Ein Drittel der Befragten (1.863 Personen) gibt an, den eBook Reader zum Lesen und Verstecken von erotischer Literatur zu verwenden. Ein noch größerer Anteil, nämlich 57 Prozent der befragten eBook Reader BesitzerInnen sagen, dass sie die Tatsache verstecken wollen, Kinderbücher – wie z.B. Harry Potter – zu lesen. Mit 26 Prozent vergleichsweise gering, verstecken nur wenige ihre Sci-Fi-Lesegewohnheiten.

Eine andere Umfrage hatte zum Ergebnis, dass 30 Prozent der britischen eBook LeserInnen sich wegen ihrer Lesegewohnheiten schämen und diese nicht preisgeben wollen. 20 Prozent gaben sogar an, ihren eBook Reader im Falle eines Verlusts aufgrund der Inhalte am Gerät nicht wieder zurückzufordern zu wollen. Verrückt! … Oder nicht?