Kobo eBook-Reader-Verkäufe um 145 Prozent gestiegen

Geschätzte Lesezeit: 1:47 min.

schon im Januar 2013 haben wir davon berichtet, wie Kobo ein besonders erfolgreiches Geschäftsjahr 2012 hinter sich gebracht hat. Damals war von einem 150 prozentigen Wachstum im Dezember 2012 die Rede. Die Nutzerzahlen sind innerhalb von 6 Monaten von 8 Millionen auf 12 Millionen angestiegen.

Nun lässt das kanadische Unternehmen wieder mit besonders erfolgreichen Wachstumszahlen für die ersten Monate des Jahres 2013 aufhören. Im ersten Quartal konnte man den Kundenstamm nochmals um 2,5 Millionen auf nun 14,5 Millionen Nutzer aufstocken. Gleichzeitig sind die eBook Reader Verkäufe um 145 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen.

Das ist besonders deshalb eindrucksvoll, da die Verkaufszahlen im Unterhaltungselektronikbereich nach dem Weihnachtsgeschäft stark zurückgehen und Wachstumsmomente aus dieser Zeit häufig nicht mitgenommen werden können. Das war hier offenbar nicht der Fall.

Erfolg für den Kobo Aura HD

Außerdem verzeichnete Kobo einen Gewinnzuwachs von 98 Prozent. Mit diesen guten Wachstumszahlen scheint sich zu bestätigen, dass die Expansionsstrategie, welche Kobo in den letzten Monaten massiv vorangetrieben hat, der richtige Weg war, um sich als eBook-Spezialist weltweit zu etablieren.

Erwähnenswert ist außerdem der Erfolg des Kobo Aura HD seit seinem Erscheinen im April diesen Jahres. Mit rund 27 Prozent Anteil an den Kobo Geräteverkäufen zeigt sich, dass auch ein Bedarf an anderen eBook Reader Formaten besteht, abgesehen vom typischen 6 Zoll Format. Es wäre also nicht verwunderlich, wenn aus der limitierten Auflage ein reguläres eReader Modell wird, das im Kobo Portfolio einen fixen Platz einnimmt. In Kürze wirst du hier auf der Homepage auch einen umfangreichen Test zum neuen Kobo-Gerät finden.

Besonders interessant wird die Entwicklung im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden. Auch wenn der Kobo Aura HD mit einem 27 prozentigen Verkaufsanteil jedenfalls ein Erfolg ist, den Großteil der Verkäufe machen noch immer die 6 Zoll eReader aus – und hier vermutlich hauptsächlich der Kobo Glo. Daher darf man einerseits gespannt sein, ob Amazon und Kobo im Herbst wieder neue 6 Zoll eBook Reader vorstellen und andererseits wie sich Tolino Shine und PocketBook Touch Lux schlagen werden. Gleichzeitig könnte sich eben zusammen mit dem Kobo Aura HD auch ein neues 7 Zoll Segment am eBook Reader Markt eröffnen.