Amazon startet Kinder-Offensive: FreeTime Unlimited Flatrate und Tablet-Bundle

Geschätzte Lesezeit: 4:03 min.

In den USA bietet Amazon bereits seit geraumer Zeit spezielle Angebote für Eltern mit Kindern an. Im letzten Herbst ging Amazon mit dem Fire HD Kids Edition Tablet an den Start (ein Fire HD 6 im Bundle), das nicht nur mit einer speziellen Außenhülle ausreichend vor schadhaften Einflüssen geschützt sein soll, sondern im Schadensfall auch ganz einfach ausgetauscht wird.

Das Angebot war offenbar ein Erfolg, denn vor wenigen Tagen hat Amazon in den USA auch ein passendes Bundle für das eReader Basismodell Kindle Touch gestartet. Der Kindle wird dort nun ebenso wie das Kids Edition Tablet mit einer passenden, farbigen Hülle und einer Geräteversicherung verkauft.

Amazon-Angebote für Kinder kommen nach Deutschland

Aber nicht nur im Land der unbegrenzten Möglichkeiten forciert Amazon die Angebote für Kinder, auch in Deutschland gehen diese mit dem heutigen Tag an den Start. Amazon.de bietet das Tablet Fire HD Kids Edition ab sofort zur Vorbestellung an. Das ab 18. Juni erhältliche Gerät wird für 149 Euro zusammen mit einer 2 Jahre „Sorglos“-Garantie und einem Jahr FreeTime Unlimited verkauft.

FreeTime Unlimited ist ein neuer Service der uneingeschränkten Zugriff auf kinderfreundliche eBooks, Filme, Serien und Apps/Spiele erlaubt. Amazon weist dabei auch explizit darauf hin, dass in den Apps weder Werbung angezeigt noch In-App Käufe aktiviert sind. So muss man sich dann auch keine Sorgen über möglicherweise überraschend hohe Rechnungen machen.

Wenn man bereits ein Fire-Tablet besitzt, kann man das FreeTime Unlimited Angebot ebenfalls nutzen – für Nicht-Prime-Mitglieder werden monatlich 4,99 Euro fällig, Prime-Mitglieder zahlen nur 2,99 Euro pro Monat. Will man den Service für mehrere Kinder verwenden, dann kann man pauschal auch 9,99 Euro (ohne Prime) bzw. 6,99 Euro (mit Prime) bezahlen (für bis zu vier Kinder).

FreeTime als sinnvolle Erweiterung der Gerätefunktionalität

Es kommt nicht überraschend, dass Amazon die Angebote für Eltern mit Kindern weiter ausbaut – der Versandriese bietet bereits seit längerer Zeit mit FreeTime in den Softwares (Kindle und Fire) integrierte Limitierungen, um die Gerätefunktionen einzuschränken und so kindergerecht zu machen. Gleichzeitig bieten die Kindle eBook Reader außerdem die Möglichkeit den Lesefortschritt zu verfolgen und Leseziele festzulegen.

Ähnliches bietet auch die Tablet-Software: Die Bildschirmzeiten lassen sich abhängig vom Inhaltstyp begrenzen (z.B. für Videos oder Spiele) und bei erreichen eines Lernziels automatisch erweitern.

Pädagogisch sinnvoller ist zwar sicherlich, wenn man den Kindern auch ohne solcher Lockmittel die entsprechende Lernmotivation vermitteln kann, allerdings besteht wohl kein Zweifel daran, dass in der heutigen multimedialen, techniklastigen Welt auch andere Mittel zulässig und sinnvoll sein können.

FreeTime Unlimited ist das Geld wert

Das Serviceangebot FreeTime Unlimited erweitert die Gerätefunktionalität sinnvoll und bietet einen großen Umfang an Inhalten zu einem ausgesprochen fairen Preis. Egal ob man nun rund 5 Euro ohne Prime-Mitgliedschaft bezahlt, oder 3 Euro mit Prime, am Ende des Monats dürfte sich das FreeTime-Unlimited-Abo für die allermeisten Eltern, deren Kinder ohnehin schon die Tablet-Welt entdeckt haben, rechnen. Denn: Schon ein einzelner regulärer App-Kauf kostet unter Umständen so viel wie der gesamte Monatspreis des Abos.

Ohne Preisbindung gibt’s dieses Mal auch ein größeres Sortiment

Amazon hat bei dem neuen Angebot zudem den Vorteil, dass man nicht auf Restriktionen einer Preisbindung achtgeben muss. Im Gegensatz zu Kindle Unlimited, wo Amazon mehrheitlich nur freie Autoren mit im Boot hat und die eBook-Preise nicht nach Belieben festlegen kann, sieht das bei Apps, Spielen, Serien und Filmen anders aus. Damit ist das Sortiment unterm Strich auch umfangreicher und vielfältiger als bei Kindle Unlimited.

Dennoch darf man gespannt sein, wie gut sich das Angebot in Deutschland etablieren wird. Hierzulande hat Amazon mit den Fire Tablets einen schweren Stand. Die Geräte ließen sich bisher offenbar nur mit massiven und wiederholten Preisabschlägen gut verkaufen, was wohl auch daran liegen dürfte, dass die Benutzeroberfläche im Gegensatz zu den allermeisten anderen Android-Geräten stark angepasst und in einigen Bereichen deutlich eingeschränkt wurde.

Diesen Schritt ist Amazon gegangen, um das eigene Multimedia-Okösystem zu stärken und die Kunden darin zu binden. Während dieser Umstand für den Otto-Normal-Verbraucher mit bereits im Besitzt befindlichen Android-Smartphone oder Tablet durchaus nervig sein kann, ist der Fokus auf das Amazon-System bei FreeTime-Unlimited wiederum sehr sinnvoll und erlaubt eine bessere Klassifizierung der Inhalte und Einschränkung der Funktionalität.

Aus diesem Grund ist FreeTime Unlimited auch nur mit einem (Kindle) Fire Tablet nutzbar. Reguläre Android Geräte werden ebenso wenig unterstützt wie Apple iOS Tablets und Smartphones.

Das Abo ist ab sofort mit einer 1 monatigen Probezeit erhältlich und kann über die FreeTime-Funktion direkt am Tablet aktiviert (und ggf. monatlich abbestellt) werden. Das Tablet-Bundle Fire HD Kids Edition ist – wie bereits erwähnt – ab sofort vorbestellbar und wird ab 18. Junio ausgeliefert.