Amazon Kindle Touch

kindle-4-touch
kindle-touch-wertung

Der Kindle Touch ist 2011 erschienen und verfügt über den damals typischen 800×600 Pixel auflösenden E-Ink Pearl Bildschirm. Die Technik war zu dieser Zeit weit verbreitet und gehörte zum guten Standard. Der Kindle Touch brachte allerdings als kleine Besonderheit eine Audiofunktion inklusive einem eingebauten Lautsprecher mit. Bedauerlicherweise führten rechtliche Auseinandersetzungen und Überlegungen dazu, dass die Text-To-Speech-Funktion nur in englischer Sprache verfügbar war und die Unterstützung später mehr oder weniger eingestellt wurde.

Der Kindle Touch war das erste Touchscreenmodell des Versandriesen und brachte eine neu entwickelte Bedienoberfläche mit. Das alte tastenlastige Bedienkonzept des Kindle Keyboard wurde abgelegt. Die Eingaben erfolgen hier mit Hilfe eines Infrarot-Touchscreens, der ebenfalls zum guten Standard gehört hat und ebenfalls von Sony und Kobo genutzt wurde. Vorteil der Technik: Es ist keine zusätzliche Plastikschicht über dem Display nötig, sodass die Anzeigequalität nicht verschlechtert wird. Im Jahr 2011 halt dies als wichtiges Austattungsmerkmal, denn die damalige Kapazitivtechnik sorgte für eine sichtbare Bildschirmabdunkelung. Heute ist das Problem jedoch nicht mehr vorhanden, sodass auch Amazon bei aktuellen Modellen (Paperwhite, Voyage) auf (günstigere) kapazitive Touchscreens setzt.

Der Kindle Touch hat nach seinem Produktzyklus ein Softwareupgrade spendiert bekommen, das die Funktionen des Kindle Paperwhite nachgereicht hat. Dadurch ist die Bedienung des eigentlich schon ausgelaufenen Kindle Touch verbessert und intuitiver geworden.

Wie auch bei den anderen Kindle Modellen die vorher gekommen sind und aktuell am Markt sind, muss sich der Kindle Touch Kritik wegen des geschlossenen Systems gefallen lassen. Auch dieses Modell unterstützt nur Mobi- bzw. AZW-Dateien (sowie PDFs und TXT-Dateien), was dazu führt, dass der eBook-Kauf in erster Linie nur bei Amazon erfolgen kann. Andere Shops führen meist keine Mobi-Dateien und ein Kopierschutz mit diesem Dateiformat ist exklusiv Amazon vorbehalten.

Fazit: Der Kindle Touch war kein revolutionäres Modell, konnte aber mit dem tollen Bildschirm, der einfachen Bedienung und dem praktischen eBook Shop überzeugen. Außerdem lag der Gerätepreis unter dem der Konkurrenz, wodurch das Preis-Leistungs-Verhältnis besser war.

Sehr gutGutBefriedigendGenügendNicht Genügend (average: 2,19 out of 5)
Loading...

Vergleichen


Datenblatt:

Technische Daten:
AllgemeinHerstellerAmazon Kindle
Markteinführung2011
Verfügbare FarbenSilber
Wassergeschütztnicht bekannt
GrößeMaße172 x 120 x 10.1 mm
Gewicht213 g
DisplayDisplaytechnologieE-Ink Pearl
Displaygröße6 Zoll
Displayauflösung800x600 Pixel
Pixeldichtenicht bekannt
Farbtiefe16 Graustufen
Touchscreenja, Infrarot
Eingebaute Beleuchtungnein
Plane Frontnicht bekannt
VerbindungenUSBja, USB 2.0 (Micro USB)
Bluetoothnein
WLanja
GSM / UMTSoptional
SpeicherInterner Speicher4 GB
Speicherkartenerweiterungnein
FunktionenBetriebssystemLinux
Lautsprecherja
Text-to-Speechja
Blättertastennein
Unterstützte Dateiformate

Kindle (AZW), TXT, PDF, ungeschützte MOBI, PRC nativ; HTML, DOC, DOCX, JPEG, GIF, PNG, BMP nach Konvertierung

Unterstützte DRM-Dateiformate

AZW

SonstigesAkkulaufzeit2 Monate
Lagesensornein
Integrierter eBook Storeja
Sonstiges

Multitouch


Alle Angaben ohne Gewähr.