Google stellt Nexus 7 Tablet vor und positioniert sich gegen Amazon

Geschätzte Lesezeit: 2:05 min.

Die Gerüchteküche hat ja schon mehrfach vorhergesagt, dass Google ein eigenes Tablet auf den Markt bringen wird. Heute war es so weit, der Suchmaschinenriese hat das Geheminis gelüftet und ein eigenes 7 Zoll Tablet vorgestellt. Bei der Nomenklatur folgt Google bekannten Mustern: Das Tablet nennt sich Google Nexus 7. Produziert wird das gute Stück von Asus.

Ein großer Gegner Googles am Tabletmarkt ist zweifelsohne Apple. Das iPad hält weltweit immerhin den größten Anteil am Tabletmarkt. Doch die wirkliche Konkurrenz für Google kommt aus einer anderen Ecke: Amazon. Das Versandhaus macht Google mit seinem eigenen Betriebssystem massive Konkurrenz.

Das Amazon Tablet – Kindle Fire – läuft zwar mit dem Google Betriebssystem Android, ist aber so stark an das Amazon-Ökosystem angepasst, dass man die (kostenpflichten) Googledienste als KundIn gar nicht zu Gesicht bekommt. Neben Musik, Filmen, Serien und eBooks kommen auch die Apps direkt von Amazon. Schon im Dezember letzten Jahres haben wir über diese Thematik berichtet. Durch den großen Erfolg des Kindle Fire lauft Google Gefahr den lukrativen Tablet Markt an Amazon zu verlieren, denn sobald der Marktanteil der Amazon-Tablets erst mal groß genug ist, könnten auch andere Hersteller das Google-Angebot über Bord werfen und sich Amazon als neuen Partner suchen.

Das will Google nun jedenfalls verhindern. Das Nexus 7 ist ganz klar als Konkurrenz zum Kindle Fire positioniert. Die Displaydiagonale ist mit 7 Zoll dieselbe. Das Duell um die bessere Displayauflösung gewinnt allerdings Google: 1.280 x 800 Pixel kann das Nexus 7 darstellen. Angetrieben wird das Gerät von einem 1.3GHz Nvidia Tegra 3 Quad-Core-Prozessor und 1GB RAM. Als Kamera kommt lediglich eine 1.2 Megapixelkamera an der Vorderseite zum Einsatz. Das Tablet ist mit zwei Speichergrößen verfügbar: 8GB und 16GB. Die Akkulaufzeit soll 8-9 Stunden betragen. Das echte Highlight ist allerdings der Preis von 199 (8GB) bzw. 249 (16GB) US-Dollar. Die fehlende Kamera an der Rückseite und auch der fixe interne Speicher ohne Erweiterungsmöglichkeit, zeigen, dass Google den Verkaufspreis möglichst niedrig halten wollte – wie Amazon auch schon.

Mit 340 Gramm ist das Nexus 7 im Vergleich zu einem eBook Reader zwar sehr schwer, aber für ein Tablet dennoch recht leicht. Als Allrounder lässt sich damit sicherlich auch gut lesen – sofern man über das LCD-Display hinwegsehen kann.

Wie so oft müssen wir allerdings noch warten, denn vorerst wird das Gerät nur in den USA, Kanada, Australien und Großbritannien erhältlich sein. Weitere Länder sollen zwar folgen, aber ein Zeitrahmen dafür wurde nicht bekannt gegeben