Anleitung: eBooks kaufen am Sony PRS-T2

Geschätzte Lesezeit: 4:09 min.

Die letzten Artikel zum Sony PRS-T2 hier auf CME.AT haben sich fast ausschließlich um das Rooten des Geräts gedreht. Dabei handelt es sich eher um ein Thema für Bastler und Fortgeschrittene. Immer wieder kommen aber auch ganz grundsätzliche Fragen auf, z.B. wie man am PRS-T2 überhaupt eBooks einkaufen kann. Der Sony Reader Store ist ja nach einjähriger Verspätung noch immer nicht online. Hier hat Sony in Zusammenarbeit mit dem Buchhandel […]

Alles lesen

Anleitung: Internen Speicher des Sony PRS-T1 für App-Installationen erweitern

Geschätzte Lesezeit: 0:23 min.

Gestern habe ich eine Anleitung zur Installation des Android Markets hier veröffentlicht. Wirklich eine feine Sache, da man mit Hilfe des Android Markets nun wirklich beinahe unbegrenzten App-Zugang besitzt. Ein kleines Problem blieb allerdings: Die Systempartition des PRS-T1 ist zu knapp bemessen, sodass man nur wenige Apps installieren kann.

Das Problem ist nun Geschichte! Mit Hilfe der App Links2SD, einer passend formatierten MicroSD-Karte und der folgenden Anleitung kann man den internen Speicher umfangreich erweitern.

(mehr …)

Alles lesen

Sony PRS-T3(S) Leucht-Cover im Test

Geschätzte Lesezeit: 6:54 min.

Der Sony PRS-T3 bzw. PRS-T3S ist ganz ohne Zweifel ein toller eBook Reader. In unserem Test konnte sich das Gerät daher auch die gute Note 1,7 holen. Der eReader zeichnet sich besonders durch das kompakte Gehäuse und die gute Verarbeitung aus und die inzwischen selten gewordene Nutzung eines Infrarot-Touchscreens, der sicherstellt, dass der E-Ink Bildschirm gänzlich ohne Störeinflüsse die bestmögliche Abbildleistung bietet. Ein Nachteil dieser kompromisslosen Gangart ist allerdings, dass […]

Weiterlesen ⟶

Anleitung: Sony PRS-T1 Root

Geschätzte Lesezeit: 1:18 min.

Beim neuen PRS-T1 (hier getestet) kommt erstmals in einem Sony Reader das Betriebssystem Android zum Einsatz. Dieses ist allerdings im Auslieferungszustand gut unter der angepassten Oberfläche von Sony versteckt, sodass man keinen Zugriff auf andere Systemteile hat. Mit dem sogenannten „Root“ kann man dies umgehen. Doch was ist das überhaupt?

Der Root-Zugriff wird über ein Superuser-Konto realisiert. Ein Superuser hat Zugriff auf alle Systemteile des Betriebssystems und kann auch systemkritische Dateien verändern. Für den Alltagsgebrauch sind solche administrativen Zugänge nicht vorgesehen, da man als Nutzer/in eben auch die Möglichkeit hat, Systemteile zu verändern und im schlimmsten Fall auch zu beschädigen. Daher liefern alle Hersteller ihre Android-Geräte mit einem normalen Benutzerkonto aus.

Wenn man ein Android-Gerät „rootet“, dann verschafft man sich Zugriff auf das besagte Administrationskonto. Für fast alle populären Android-Geräte gibt es diese Möglichkeit, welche aber vom Hersteller meist nicht unterstützt wird und in einem möglichen Verlust der Garantie endet! Das handhabt zwar jeder Hersteller unterschiedlich, aber man sollte sich dennoch gut überlegen, ob man das überhaupt braucht.

Am PRS-T1 kann man dank Root auf die restliche Benutzeroberfläche von Android zugreifen und diverse Apps ausführen. Praktisch ist dabei vor allem die Möglichkeit andere Leseapps zu installieren, wie z.B. den Kindle-Reader. Allerdings muss hier festgehalten werden, dass diese zusätzlichen Programme nicht auf die Nutzung am PRS-T1 optimiert sind und oft nicht vollständig funktionieren.

Damit sollte alles Wichtige gesagt sein. Nachfolgend die Anleitung, wie auch du deinen Sony PRS-T1 rooten kannst.

(mehr …)

Alles lesen

Sony PRS-T1 auseinandergenommen; Blick ins Innere

Geschätzte Lesezeit: 0:58 min.

Schon im November hat uns die amerikanische Telekommunikationsbehörde erlaubt einen Blick ins Innere des Sony PRS-T1 zu werfen. Damals war das Ganze allerdings eher oberflächlich gehalten und man hat aufgrund der Bildgröße nicht allzu viel erkannt. Grund genug nun einen genaueren Blick hinter die Kulissen zu werfen. Die nachfolgenden Bilder stammen von unserem Homepage-Besucher El Oso (nochmals vielen Dank dafür!) und zeigen das Mainboard des PRS-T1, inkl. verschiedener Anbauteile. Als […]

Weiterlesen ⟶

Sony (PRS-T1) Reader Software für den PC mit neuem Update 1.1.04.11230

Geschätzte Lesezeit: 2:10 min.

Hinweis: Sony hat sich im Jahr 2014 endgültig aus dem internationalen eBook-Geschäft zurückgezogen und ist nur noch in Japan aktiv. Kunden außerhalb Japans wurden an das japanisch-kanadische Unternehmen Kobo übergeben, wobei die gekauften eBooks – sofern bei Kobo verfügbar – ebenfalls übertragen wurden. Bestehende Sony-Kunden können dank ePub-Unterstützung ihren eReader weiterhin nutzen und in anderen Shops – auch abseits Kobo – eBooks erwerben. Die Verwaltung des Lesegeräts kann entweder weiterhin […]

Alles lesen

Sony PRS-T3S Abverkauf bei Tchibo – für 60 Euro

Geschätzte Lesezeit: 2:48 min.

Update: Der Sony PRS-T3 ist mittlerweile nicht mehr erhältlich (auch die hüllenlose PRS-T3S-Variante gibt’s nicht mehr). Der Grund: Sony hat sich aus dem internationalen eBook-Geschöft zurückgezogen. Nachdem die Restposten der Geräte in Europa verkauft wurden, kamen keine neuen Modelle mehr nach. Den Sony PRS-T3 bekommt man somit im Regelfall nur noch in gebrauchtem Zustand. Als hervorragende Alternative kann man an dieser Stelle aber den Toline Shine 2 HD nennen. Dieser […]

Weiterlesen ⟶

Preis für digitalen Notizblock Sony DPT-S1 sinkt abermals – Abverkauf?

Geschätzte Lesezeit: 2:33 min.

Update: Mittlerweile hat sich Sonys PR-Agentur mit uns in Verbindung gesetzt, um klarzustellen, dass der DPT-S1 nicht abverkauft wird. Das Ende der Reader-Reihe steht somit in keiner Verbindung zum digitalen Notizblock DPT-S1, den man wohl auch in nächster Zukunft weiterhin erwerben wird können (in den USA und Japan). Originalmeldung: Sony ist zwar nicht mehr am eBook-Publikumsmarkt aktiv und hat die PRS-eReader-Serie jüngst zu Grabe getragen, allerdings bietet das japanische Unternehmen […]

Weiterlesen ⟶

Kobo übernimmt Sony-Kunden, Update für eReader

Geschätzte Lesezeit: 24:04 min.

Wie bereits angekündigt (siehe unten), wurde der Sony Reader Store am 16. Juni 2014 geschlossen. Damit bisherige Kunden allerdings mit ihren Einkäufen nicht einfach im Regen stehen gelassen werden, haben Sony und Kobo einen Deal ausgehandelt, wonach die Bibliotheken auf Wunsch zum kanadisch-japanischen eBook-Spezialisten transferiert werden können. Nachdem der Sony-Store vom Deutschlandstart bis zu seiner Schließung eine lange Odysee hinter sich hat, sehen wir uns in umgekehrt chronologischer Reihenfolge (von […]

Weiterlesen ⟶

TEST: Sony Vaio Duo 11 Ultrabook

Geschätzte Lesezeit: 20:20 min.

Der Markt für digitales Lesen befindet sich besonders seit Erstarken der Tablets im permanenten Wandel. Dedizierte Lesegeräte wie der Sony PRS-T2 sind zwar für den reinen Lesegenuss bestens geeignet, aber viele Personen wünschen sich ein einziges Gerät für jeden erdenklichen Anwendungsbereich. Tablets erfüllen diese Bedingung in vielen Fällen bereits jetzt sehr gut, weshalb iPad & Co. nicht nur im eBook-Reader-Markt wildern, sondern auch ein immer größeres Stück vom Notebook-Markt gewinnen. […]

Weiterlesen ⟶