eBook Formate

Die bereits existierende große Anzahl von eBook Formaten kann insbesondere Einsteiger sehr schnell verwirren: Welche Formate kann mein eBook Reader lesen? Wo bekomme ich die passenden eBooks für meinen eReader? Und wie konvertiere ich eBooks in für meinen eBook Reader lesbare Formate?

Diese Sektion soll einen kurzen Überblick zu den wichtigsten eBook Formaten geben. Weitere Artikel in unserer „Hilfe“-Sektion beleuchten Kompatibilitäten, eBook-Stores und das korrekte Konvertieren von eBooks.

Welches eBook Format brauche ich?

Welche eBook-Formate sind für mich wichtig?

Es haben sich drei eBook-Formate herauskristallisiert, die für verschiedene Geräte geeignet und erhältlich sind.

EPUB ist das gängigste eBook-Format und wird von fast allen eBook Readern unterstützt. Es handelt sich dabei um einen offenen Standard, der in der neuesten Version auch viele unterschiedliche Textformatierungen und Multimediaanreicherungen (Bilder, Musik, usw.) unterstützt. Zum aktuellen Zeitpunkt handelt es sich bei ePub-eBooks aber meist um völlig normale Textbücher.

Neben dem ePub-Format ist auch das PDF-Dateiformat weit verbreitet. Dieses wird inzwischen sehr oft für Dokumente verwendet, die im Internet verfügbar gemacht werden. Da PDF-Dateien allerdings fixe Layout-Vorgaben enthalten (Textgröße, Absätze, Abstände, usw.), sind sie für eBook Reader oft nur bedingt geeignet.

Mit dem AZW-Format bedient Amazon seine Kunden und Kundinnen. AZW wird nur von Amazon verwendet, d.h. kein anderes Lesegerät kann eBooks von Amazon ohne Umwandlung oder eigene App öffnen. Umgekehrt gilt aber das selbe: Die Amazon Kindle Geräte können keine ePub-Dateien lesen. Das AZW-Format basiert auf dem MOBI-Format, das noch vor einigen Jahren größere Unterstützung erfahren hat. Im Gegensatz zum AZW-Format ist das MOBI-Format aber frei zugänglich, sodass man dieses Dateiformat auch vereinzelt in anderen eBook-Shops findet.

Mit dem Erscheinen des dritten Kindle Paperwhite bietet Amazon für die verbesserten Schriftoptionen seit Mitte 2015 außerdem das KFX-Format an. Wie auch AZW-Dateien wird das neue Format von keinem anderen Anbieter unterstützt, obwohl es (vermutlich) ebenfalls auf dem MOBI-Standard basiert. Amazon liefert KFX-eBooks parallel zum AZW-Format aus – welche Datei man erhält, hängt von der eReader Software oder Version der Kindle App ab. Je neuer die App oder das Lesegerät, desto eher werden KFX-Dateien ausgeliefert.

Neben diesen drei (bzw. vier) für eBooks gängigen Formaten, können viele Lesegeräte aber auch verschiedene Schreib-Formate darstellen, wie z.B. Word-, TXT-, RTF-Dateien und einige andere. Diese werden aber in der Regel nicht für den Verkauf von eBooks verwendet und spielen daher nur eine untergeordnete Rolle. Auch für Comic- und Anime-Fans gibt es eigene Dateiformate. CBZ oder CBR sind hier neben PDF- und einfachen Bild-Dateien häufig in Verwendung. Allerdings unterstützen diese Formate nur wenige Geräte.

Welches Gerät für welches Format?

Beim Kauf eines eBooks ist also entscheidend, welchen eBook Reader man besitzt. Sofern es sich nicht um einen Kindle handelt, macht man mit dem Kauf einer ePub-Datei meist nichts falsch. Zur Sicherheit sollte aber immer das Betriebshandbuch des Lesegeräts zur Rate gezogen werden, wenn man sich nicht sicher ist. Dieses enthält im Normalfall alle unterstützten Dateiformate in einer Übersicht. Eine detaillierte Auflistung der jeweils gerätespezifisch unterstützen Dateiformate findet sich auch in unserer eBook Reader Übersicht und im eBook Reader Vergleich.

eBooks können entweder in verschiedenen Online-Stores im Internet gekauft werden, oder häufig auch direkt am Lesegerät. Mit dem Kauf des eBooks ist es aber nicht getan, denn die digitalen Bücher verfügen fast immer über einen eingebauten Kopierschutz. Dieser Kopierschutz nennt sich „Digital Rights Management„, oder kurz „DRM„. Die Bücher werden dabei fest mit einem Benutzer/einer Benutzerin verknüpft, sodass sie nur auf einer begrenzten Anzahl verschiedener Geräte gelesen werden können. Um das eBook mit dem Lesegerät zu verknüpfen und es für die Nutzung des eBooks zu autorisieren, benötigt man häufig ein weiteres Programm am PC (Adobe Digital Editions, kurz ADE). Benutzt man den integrierten eBook Store eines eReaders, entfällt dieser Schritt gelegentlich.

Im Gegensatz hierzu sind insbesondere Bücher, die über kein Copyright verfügen (z.B. ausgelaufene Urheberrechte wie bei Jane Austen, Charles Dickens u.a.) frei zugänglich und vervielfältigbar. Hier kommen in der Regel ePub oder PDF zum Einsatz. Eine große Auswahl von Anbietern solcher Bücher, findest du in unserer kostenlose eBooks Sammlung.

Ein weiterer wesentlicher Unterschied sind die Eigenschaften des Formats selbst. Hierbei unterscheiden sich diese in der Implementierbarkeit des oben genannten DRMs, der Anzeige von Grafiken, dem Einbinden von Sounddateien oder der Möglichkeit zum Setzen von Lesezeichen. Insbesondere die Darstellung ist auch von Gerät zu Gerät unterschiedlich. So sind proprietäre eBook-Formate wie z.B. AZW von Amazon auf Kindle eBook Reader abgestimmt und funktionieren hier problemlos. Formate wie das für Dokumente beliebte PDF-Format bereiten jedoch vielen eBook Readern größere Schwierigkeiten, besonders wenn diese nicht für das typische 6 Zoll eBook Format konvertiert wurden und andere Größen (z.B. DIN A4) ausgelegt sind, als die Anzeige des eReaders erlaubt.

Kommt der eigene eBook Reader mit einem Format nicht zurecht, so stellt dies auch noch nicht unbedingt ein Problem. Unsere eBook-Konvertierungs-Sektion zeigt, wie Dokumente in ein kompatibles Format umgewandelt werden können. Das gilt allerdings nur für DRM-freie Dateien. Will man DRM-geschützte Dateien umwandeln, muss man den DRM-Schutz vorher entfernen. Wie das funktioniert, lässt sich hier aufgrund der rechtlichen Lage leider nicht beschreiben. Weiterführende Informationen rund um das Thema DRM-Entfernen findest du hier.

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich der eBook-Markt also grob in drei (bzw. vier) Formate unterteilen:

  • ePub
  • PDF
  • AZW (+ KFX)

Den einfachsten Zugang zum unbeschwerten Lesen bietet aktuell vermutlich das AZW-Format von Amazon. Das liegt allerdings nicht am Format selbst, sondern am Vertriebskonzept von Amazon. Die Lesegeräte werden direkt mit dem Amazon-Konto des Käufers/der Käuferin verknüpft, sodass man sich bei der Ersteinrichtung und beim weiteren Kauf von eBooks um fast nichts zu kümmern braucht. Man wird also nicht von einer lästigen DRM-Ersteinrichtung gequält. Allerdings ist man mit den Kindle Geräten und dem AZW-Format sehr eng an Amazon gebunden. Will man ein eBook bei einem anderen Store kaufen, ist dies nicht ohne weiteres möglich. Dieser Umstand wird von Kritikern auch häufig bemängelt.

eBook Reader anderer Hersteller (z.B. von Tolino, Sony, Kobo, PocketBook, u.a.) liefern hier deutlich mehr Freiheiten. Man kann sich entscheiden die eBooks direkt am Gerät zu kaufen (sofern das unterstützt wird) oder bei einem beliebigen Buchhändler. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sollte ein anderer Store mit besonderen Angeboten und Preisen werben, kann man diese auch problemlos nutzen. Außerdem unterscheidet sich auch das Sortiment zum Teil erheblich, sodass man das gewünschte eBook nicht immer bei allen Händlern findet.

Der Kauf von PDF-eBooks ist generell nicht empfehlenswert, sofern man diese auf einem eBook Reader lesen will. Die Darstellungsmöglichkeiten sind häufig so stark eingeschränkt, dass man das entsprechende Buch ohne Konvertierung meist nicht vernünftig lesen kann. PDF-Bücher sind in der Regel am PC oder Tablet besser aufgehoben. Hier sind zwar schon 7 Zoll Tablets einem üblichen eBook Reader deutlich überlegen, allerdings machen größere Formate im Bereich zwischen 9 und 10 Zoll noch mehr Sinn. Welche Tablets hier in Frage kommen, beantwortet dir unser Tablet Vergleich.

Format-Detaillisten

Für detaillierte technische Informationen zu den einzelnen Dateiformaten:

Vergleich der eBook-Formate

eBook-Format Detailliste

Feature- und Kompatibilitäts Vergleich

Auf Wikipedia finden sich Übersichten zu den wichtigsten Features der Dateiformate sowie zu der Kompatibilität mit den wichtigsten eBook Readern.

Format-Features

eReader Kompatibilität

Details zu den einzelnen Readern findet ihr in unserer eBook Reader Übersicht.

Hinweis: Hier findest du kostenlose eBooks und erotische Geschichten in verschiedenen Formaten.