USA: Mangafans dürfen sich freuen; Digitalausgabe von Shonen Jump erscheint zugleich mit japanischer

Geschätzte Lesezeit: 1:11 min.

Am 21.1.2013 begann eine neue Ära für Mangaleser in den USA. Zum ersten Mal erschien die Wochenzeitschrift Shonen Jump zeitgleich mit der japanischen Ausgabe. Dies ist ein absolutes Novum und im Prinzip einzig der digitalen Distribution zu verdanken.

Denn ausschlaggebend für diese Entscheidung, war nicht zuletzt die Piraterie im Internet, welche bereits vorher schon inoffizielle Übersetzungen sehr zeitnah anbot. Der Verlag Viz Media folgt damit dem Druck der Piraten und den Wünschen seiner Kunden. Mit dem Neustart ging auch eine Namensänderung einher. Aus Weekly Shonen Jump Alpha wurde Weekly Shonen Jump.

Mit an Bord sind wichtige Serien wie Naruto, Bleach, One-Piece, Yu-Gi-Oh! , es gibt aber noch große Unterschiede zwischen der japanischen Version und der amerikanischen. In Japan sind jede Woche 18 Serien in der Printausgabe enthalten – in der digitalen US-Version nur sechs.

Der amerikanische Herausgeber Andy Nakatani gibt in einem Interview allerdings an, die amerikanische Ausgabe ständig erweitern zu wollen. Ein besonderes Schmankerl gibt es allerdings doch noch, zum Neustart des Magazins, beginnt eine völlig neue Manga Serie mit dem Titel One-Punch Man.

Manch ein deutscher Leser wird sich die Finger nach diesem Angebot lecken. Abholfe könnte da die iOS und Android App von Viz Media schaffen, über die das Heft oder das Abo verfügbar sein könnte. Der Zugriff ist ebenfalls über die Seite VizManga.com (Seite nur in den USA verfügbar) möglich.

Bildquelle: mavzsai Photobucket