samsung Galaxy Tab 7.7 verschwindet von der IFA 2011 *UPDATE*

Geschätzte Lesezeit: 0:55 min.

Was ist denn da schon wieder los? Vor zwei Tagen hat Samsung das Galaxy Tab 7.7 und das Galaxy Note auf der IFA 2011 präsentiert, doch nun ist das Tablet wieder von der Elektronikmesse verschwunden – und zwar vollständig.

Neben dem Entfernen der Tablet-Demogeräte selbst, wurden auch alle Aufsteller, Poster etc. weggeräumt. Warum? Man kann nur spekulieren. Von Samsung Seite heißt es, dass dieser Schritt freiwillig geschehen ist. Weitere Informationen gibt es nicht.

Allerdings kann man davon ausgehen, dass es etwas mit der einstweiligen Verfügung Apples gegen das Galaxy Tab 10.1 des südkoreanischen Unternehmens zu tun hat. Auf der Rückseite der ausgestellten 7.7-Tablets war ein Aufkleber angebracht, welcher darauf hingewiesen hat, dass es nicht in Deutschland verkauft werden würde.

*UPDATE* Unsere Vermutung ging in die richtige Richtung: Samsung hat das Galaxy Tab 7.7. aufgrund einer einstweiligen Verfügung entfernt, allerdings nicht wegen der gegen das Galaxy Tab 10.1, sondern aufgrund einer neuen! Richtig gelesen: Apple hat in Düsseldorf eine neue einstweilige Verfügung gegen das Galaxy Tab 7.7 durchgesetzt. Damit war Samsung gezwungen das Tablet vollständig von der IFA zu entfernen.