Umfrage: Nutzungserleben von eBook Readern

Geschätzte Lesezeit: 1:17 min.

Dem vor einigen Jahren explosiven Wachstum von eBook Readern folgte bald darauf ein gleichmäßiger Rückgang im öffentlichen Blick. Dedizierte Lesegeräte haben in der Technikwelt scheinbar schnell an Popularität verloren. Das ging so weit, dass eReadern in regelmäßigen Abständen das Ende vorausgesagt wurde. Smartphones und Tablets seien die besseren Lesegeräte – so die Meinung mancher Marktbeobachter.

Tatsächlich hat sich der Markt aber anders entwickelt und dedizierte Lesegeräte mit E-Ink Displays haben sich längst als eigene Geräteklasse – neben den angeblichen Konkurrenzgeräten – etabliert.

Das mag einige praktische Ursachen haben (lange Akkulaufzeiten, bessere Ablesbarkeit, Augenfreundlichkeit …), ist aber vielleicht auch emotional begründet. Wie genau die Nutzung von eBook Readern empfunden wird, darauf liefern höchstens ein paar Forenbeiträge Hinweise. Systematisch untersucht wurde das noch nicht.

Diesem Mangel widmet sich jetzt eine im Entstehen befindliche Masterarbeit. Weil es durchaus schwierig sein kann, die passende Zielgruppe für Untersuchungen und Umfragen zu erreichen und weil sich selbst ausgesprochen neugierig auf das Ergebnis bin, ist dieser Artikel entstanden, um auf die gerade laufende Umfrage zu dem Thema aufmerksam zu machen.

Darin geht es weniger um die konkrete Funktionalität von Geräten, sondern viel mehr um die Einschätzung, wie Nutzung erlebt wird. Im Verlauf des Jahres, sollen die Ergebnisse an dieser Stelle auch kurz vorgestellt werden. Damit das klappt, wäre es erfreulich wenn möglichst viele Personen den Weg zur Umfrage finden. Weitere Details dazu findet ihr auf der Umfrageseite:

Hier geht’s zur Umfrage Nutzungserleben von eBook-Readern