Kindle Paperwhite um 40 Euro billiger

Geschätzte Lesezeit: 3:08 min.

Wer gedacht hat, dass es mit der Neuvorstellung des Kindle Paperwhite 4 keine massiven Preiskämpfe mehr geben wird, der hat sich getäuscht. Ich zähle mich da durchaus dazu. Der erfolgreiche eBook Reader von Amazon wurde bereits kurz nach seiner Vorstellung zum Prime Day deutlich vergünstigt. Auch zum Valentinstag ging es mit dem Preis bergab. Und jetzt schon wieder.

Den Kindle Paperwhite gibt’s als Frühlingsangebot ab sofort um 40 Euro billiger – statt 120 Euro für nur 80 Euro. Auch der ebenfalls ausgezeichnete Tolino Shine 3 ist wieder billiger – 95 Euro statt 119 Euro:

Kindle Paperwhite um 40 Euro billiger

Der erst vor mehreren Monaten vorgestellte Kindle Paperwhite mit Wasserschutz und Audible Unterstützung wird aktuell um datte 40 Euro im Preis reduziert.

Das entspricht einem Rabatt von 33 Prozent. Selbst der kürzlich abgelöste Vorgänger war am Ende seiner Lebenszeit nicht viel billiger zu haben.

In unserem Test konnte der Kindle Neuzugang auf ganzer Linie überzeugen. Der wasserfeste eReader bietet eine ausgezeichnete, sehr gleichmäßige Ausleuchtung des Bildschirms, dank E-Ink Carta tolle Kontrastwerte und mit 300 ppi scharf-knackigen Text.

Die neu hinzugekommene Audible-Unterstützung ermöglicht den Kauf und den Konsum von Hörbüchern direkt am Gerät (über passende Bluetooth-Lautsprecher oder -Kopfhörer). Mit den bekannten Softwarefunktionen überzeugt das Gerät abermals und setzt sich damit von der Konkurrenz ab.

Die Preisreduktion auf 80 Euro ist wieder ein guter Zeitpunkt zuzuschlagen, wenn man sowieso schon mit dem Kindle Paperwhite geliebäugelt hat. Der Preisnachlass gilt übrigens auf alle Speicher- und Verbindungsvarianten.

Kindle Paperwhite Videotest

Erfahre mehr zum Kindle Paperwhite in unserem Videotest:

Test: Kindle Paperwhite 4 [Deutsch]

Tolino Shine 3 um 24 Euro billiger

Nicht ganz so groß wie beim Kindle Paperwhite – aber ebenfalls sehr großzügig – fällt der Preissturz beim hervorragenden Tolino Shine 3 aus. Der eBook Reader ist ebenfalls noch nicht allzu lange am Markt und kostet aktuell statt 119 nur 95 Euro.

In unserem Test machte das Gerät eine tolle Figur und überzeugte mit intuitiver Bedienbarkeit, einfacher Zugänglichkeit, gleichmäßiger Displayausleuchtung und tollen Kontrasten. Die Retina-Auflösung (300ppi) versteht sich von selbst. Auf einen Wasserschutz und die Hörbuchunterstützung muss man hier zwar verzichten, dafür bietet der Shine 3 aber ein eingebautes Nachtlicht, dem ich persönlich sogar den Vorzug gebe.

Damit lässt sich die Farbtemperatur des Lichts zwischen bläulich-weiß und gelblich-orange per Schieberegler anpassen. Sinn und Zweck dieser Funktion ist die Reduktion von blauem Licht, um die Schlafqualität nach abendlichen Lesesessions zu verbessern.

Für Bastler bietet der Tolino Shine 3 außerdem die Möglichkeit eigene Android Apps zu installieren. Diese Funktion ist vom Hersteller zwar nicht vorgesehen (und hat möglicherweise Garantieverlust zur Folge!), klappt aber ohne allzu großen Aufwand tadellos und ermöglicht eine massive Erweiterung des ohnehin guten Funktionsumfanges.

Will man ein offenes Gerät mit ePub-Formatunterstützung und Nachtlicht, kann man hier bedenkenlos zuschlagen.

Weitere Frühlingsangebote

Neben diesen beiden eReader-Highlights gibt’s auch eine Reihe anderer Geräte deutlich billiger. Der Tolino Vision 4 HD, der meiner Meinung nach weiterhin als bester Allrounder den Platz an der Spitze verdient, kostet aktuell nur 127 Euro (statt 159 Euro). Für den Tolino Epos werden 183 Euro (statt 249 Euro) fällig, der Tolino Page kostet nur 59 Euro (statt 79 Euro).

Bei Amazon gibt’s außerdem Fire-Tablets und Echo-Geräte um bis zu 30 Prozent billiger. Zusammendfassend lohnt sich der Blick somit auf: