Rakuten

Rakuten Kobo wird Tolino übernehmen, Kartellamt genehmigt

64
2. Januar 2017
Lesezeit: 6:57 Min.
Rakuten Kobo wird Tolino übernehmen, Kartellamt genehmigt

Update vom 21. Januar 2017: Nachdem die unten detaillierte Tolino-Übernahme Anfang Januar beim Bundeskartellamt angemeldet wurde, kam gestern die positive Bestätigung für den Deal: Rakuten darf die Tolino-Marke kaufen. Der Präsident des Bundeskartellamtes kommentiert die Lage wie folgt: „Die Plattform tolino hat im E-Book Markt in Deutschland neben dem Marktführer Amazon eine wichtige Marktposition. Der Erwerb durch Rakuten bringt aber keine wettbewerblichen Probleme mit sich. Rakuten ist zwar global ein wichtiger Player, im E-Book-Bereich in...

Weiterlesen
Wusstest du, dass du dich hier auf ALLESebook.de kostenlos registrieren kannst? Damit wirst du nicht nur ein Teil der stetig wachsenden eBook Reader Community, sondern kannst bei unseren Gewinnspielen auch deine Gewinnchance erhöhen. Wir würden uns freuen, wenn wir dich in unserer Community begrüßen dürfen und du dich an den Diskussionen beteiligst!

Kobo bekommt neues Logo mit Rakuten-Branding

23
13. September 2015
Lesezeit: 2:51 Min.
Kobo bekommt neues Logo mit Rakuten-Branding

Fast vier Jahre ist es her, dass Kobo vom japanischen E-Commerce Unternehmen Rakuten gekauft wurde. 2011 wurde der Deal für 315 Millionen US-Dollar über die Bühne gebracht. Seitdem hat sich aus Sicht der Endkunden nicht allzu viel verändert, tatsächlich arbeitet Rakuten aber bereits seit Jahren daran, das eBook-Geschäft global gegen Amazon zu positionieren und den US-Versandriesen insbesondere außerhalb deren Heimatmarktes Kunden abzuluchsen. Anfang 2014 wurde Takahito Aiki als CEO eingesetzt und hat den Gründer Michael...

Weiterlesen

Kobo-Mutterkonzern Rakuten kauft Overdrive, hat Amazon im Visier

18
19. März 2015
Lesezeit: 3:05 Min.
Kobo-Mutterkonzern Rakuten kauft Overdrive, hat Amazon im Visier

Im Jahr 2011 hat der größte japanische Internethändler Rakuten den kanadischen eBook Spezialisten Kobo gekauft. Die Übernahme hat sich das Unternehmen 315 Millionen US-Dollar kosten lassen. Bereits davor war Rakuten lange Zeit auf Einkaufstour und hat bevorzugt verschiedene aufstrebende Onlinehändler gekauft, um den internationalen Internetversandhandel anzukurbeln. Seit der Kobo-Übernahme liegen die Anstrengungen des Unternehmens allerdings auch verstärkt auf dem Ausbau des eBook-Geschäfts. Der Hauptkonkurrent ist dabei kein geringerer als Amazon. Sowohl am Heimatmarkt in Japan,...

Weiterlesen