Adobe DRM

Update erforderlich: Sicherheitslücke bei allen ADE-Versionen

13
9. März 2016
Lesezeit: 2:59 Min.
Update erforderlich: Sicherheitslücke bei allen ADE-Versionen

Wenn man einen eBook Reader von Tolino, Kobo, PocketBook oder irgendeinem anderen Hersteller – ausgenommen Amazon – besitzt, stehen die Chancen gut, dass man in der einen oder anderen Form schon mal mit dem Programm Adobe Digital Editions (ADE) gearbeitet hat. Dieses war lange Zeit erforderlich, um DRM-geschützte eBooks lesen zu können. Mittlerweile klappt die Adobe ID Autorisierung oftmals auch direkt am Gerät, oder ist dank Vendor ID gar nicht mehr extra erforderlich. Zur Verarbeitung...

Weiterlesen
Wusstest du, dass du dich hier auf ALLESebook.de kostenlos registrieren kannst? Damit wirst du nicht nur ein Teil der stetig wachsenden eBook Reader Community, sondern kannst bei unseren Gewinnspielen auch deine Gewinnchance erhöhen. Wir würden uns freuen, wenn wir dich in unserer Community begrüßen dürfen und du dich an den Diskussionen beteiligst!

Zu viele Adobe ID Aktivierungen: Reset durchführen, so geht’s

47
Lesezeit: 4:13 Min.
Zu viele Adobe ID Aktivierungen: Reset durchführen, so geht’s

Für viele Digitalleser abseits des Kindle-Ökosystems gehört die Adobe ID Autorisierung zum fixen Bestandteil der Funktionsweise der eReader. Im Regelfall gilt nämlich, dass man sich zur uneingeschränkten eBook-Nutzung (außerhalb der diversen Cloud-Dienste von Tolino und Kobo) entsprechend registrieren muss. Wenn man zu jenen Nutzern gehört, die aber nicht nur auf einem Gerät lesen bzw. über die Jahren auch mehrere Modelle durchprobiert haben, dann kann es schnell passieren, dass man an die Begrenzung der maximal möglichen...

Weiterlesen

Random House verabschiedet sich von hartem DRM

31
18. August 2015
Lesezeit: 5:06 Min.
Random House verabschiedet sich von hartem DRM

Seit geraumer Zeit zeichnet sich in Deutschland ein für Kunden sehr erfreulicher Trend bei der Nutzung des harten Adobe-Kopierschutzes ab, denn immer mehr Verlage verzichten auf die größtenteils nutzlose und für viele Laienverbraucher störende DRM-Maßnahme. Mit Random House vermeldet heute die größte Publikumsverlagsgruppe, dass man zukünftig ebenfalls auf einen weichen Kopierschutz via Wasserzeichen setzen wird. Damit folgt Random House einer immer breiter werdenden Bewegung innerhalb der deutschen Verlagswelt, u.a.: Bastei Lübbe, Bonnier, DuMont, Holzbrinck und...

Weiterlesen

Adobe Digital Editions 4 wird mit Bloatware ausgeliefert

16
Lesezeit: 3:12 Min.
Adobe Digital Editions 4 wird mit Bloatware ausgeliefert

In den vergangenen Jahren hat sich Adobe nicht besonders viele Freunde gemacht. Das Unternehmen lässt sich trotz der Negativschlagzeilen und -Stimmung aber nicht beirren und sorgt im Moment neuerlich für Stirnrunzeln. Die Einzelheiten findest du weiter unten – zuvor schauen wir uns noch kurz den (katastrophalen) Werdegang seit 2013 an: Die Stimmung hat sich auch abseits des eBook-Marktes langsam begonnen zu drehen, als Adobe 2013 angekündigt hat, die Creative Suite Programme nicht mehr zum einmaligen...

Weiterlesen

Neues Sony eBook DRM soll im April erscheinen

31
19. Januar 2015
Lesezeit: 1:43 Min.
Neues Sony eBook DRM soll im April erscheinen

Bereits im vergangenen Jahr gab es erste Meldungen, wonach Sony in naher Zukunft mit einem eigenen eBook Kopierschutz auf den Markt kommen will. Damals gab es allerdings nur wenige Details, wobei unter anderem die Vermutung im Raum stand, dass Sony den neuen DRM-Schutz zum Verkauf „gebrauchter“ eBooks zur Verfügung stellen will. In Anbetracht der Tatsache, dass sich Second-Hand-Verkäufe von digitalen Büchern in vielen Ländern weiterhin in einer Grauzone bewegen, war der Nutzen eines eigenen Kopierschutzes...

Weiterlesen

Adobe ID einrichten – erste Schritte mit dem eReader

Lesezeit: 6:24 Min.
Adobe ID einrichten – erste Schritte mit dem eReader

Wie schon in den vergangenen Jahren, waren eBook Reader auch heuer besonders beliebte Weihnachtsgeschenke. Auch wenn sich die Technik ständig weiterentwickelt und auch die Softwares zum Teil sehr deutliche Änderungen durchmachen, eine Sache bleibt bisher immer gleich: Die meisten eReader müssen zur vollständigen Nutzung mit einer Adobe ID autorisiert werden, damit man auch kopiergeschützte eBooks (weiterführende Informationen zu DRM findest du hier) lesen kann. Dieser Schritt ist gleichzeitig auch jener, der viele Neulinge vor Probleme...

Weiterlesen

Adobe stoppt Klartext-Spähen bei Digital Editions

15
26. Oktober 2014
Lesezeit: 2:21 Min.
Adobe stoppt Klartext-Spähen bei Digital Editions

Es ist noch nicht allzu lange her, da wurde bekannt, dass Adobe mit der eBook Software Digital Editions die eigenen Nutzer ausspäht. Demnach werden Informationen zum Leseverhalten gesammelt und an Adobe übermittelt. Die Sache wurde kurz vor der Frankfurter Buchmesse von The-Digital-Reader entdeckt und hat sich in der Technikszene schnell verbreitet. Besonders in der Post-Edward-Snowden Ära war der Aufschrei nicht verwunderlich. Aber nicht nur das bloße Ausspähen wurde angeprangert, sondern auch (oder ganz besonders?) die...

Weiterlesen