Google Nexus 7 Nachfolger für 150 Euro mit Full HD? Unwahrscheinlich?

5. April 2013
Lesezeit: 2:12 Min.
Google Nexus 7 Nachfolger für 150 Euro mit Full HD? Unwahrscheinlich?

Im Moment überschlagen sich die Gerüchte um Googles neues Tablet – genauer gesagt um den Nachfolger des aktuellen Nexus 7. Das erfolgreiche Google-Tablet, welches von Asus hergestellt wird, konnte zum Marktstart besonders mit dem niedrigen Preis bei gleichzeitig guter Ausstattung punkten. Der Nachfolger soll diese Verkaufsargumente ebenfalls mitbringen.

Aktuell wird spekuliert, dass der noch namenlose Nexus-7-Nachfolger mit einem Full HD 1920×1080 Pixel Bildschirm ausgestattet sein soll. Die Bildschirmdiagonale wird zwischen 7 und 8 Zoll liegen. Reuters hat sich diese Angaben von zwei Quellen unabhängig voneinander bestätigen lassen, sodass die Chancen gut stehen, dass es auch wirklich so kommt. Ebenfalls mit an Bord soll ein Qualcomm-Chipsatz mit LTE-Unterstützung sein. Beim Nexus 7 ist ein Nvidia Tegra Chipsatz verbaut.

150 US-Dollar? Eher nicht … oder doch?

Während diese Angaben in Hinblick auf die Marktentwicklung durchaus realistisch sind, klingen die Spekulationen um den Preis weniger wahrscheinlich. Angeblich soll das neue Google Tablet für nur 150 US-Dollar verkauft werden, was ich in Anbetracht der besseren Hardware für eher unwahrscheinlich halte. Selbst Amazon, wo die eigenen Geräte durch spätere Content-Käufe subventioniert werden, bietet keinen solch niedrigen Einstiegspreis. Erst kürzlich hat Amazon daher auch Gerüchte dementiert, wonach man ein Kindle Fire Basis-Modell mit 99 Euro auf den Markt bringen würde – günstiger könnte man ein Tablet in dieser Klasse aktuell nicht anbieten.

Auch Google verdient natürlich mit späteren Käufen im Play-Store, allerdings ist der Google-Einkaufsplatz nur einer von vielen Apps am Gerät und nicht zentrales Element der Benutzeroberfläche, wie bei den Kindle Fire Tablets. Dadurch liegen vermutlich auch die Umsätze unterm Strich etwas niedriger.

Wahrscheinlicher ist hier eher der aktuelle Preispunkt von 200 US-Dollar (bzw. 200 Euro). Damit würde das neue Google-Tablet vermutlich nicht zum Verlustgeschäft werden und dennoch günstig genug sein, um die Konkurrenz auszustechen. Allerdings darf man hier nicht vergessen, dass Google in der Vergangenheit bereits mit sehr niedrigen Kauf- bzw. Kampfpreisen überrascht hat. So sind das Google Nexus 10 und Nexus 4 deutlich günstiger als man es vor Erscheinen der Geräte für möglich gehalten hätte. Den 150 Euro Einstiegspreis für das neue Tablet sollte man also trotzdem noch nicht ganz abschreiben.

Die Vorstellung des neuen Geräts soll auf der Google-I/O-Konferenz im Mai erfolgen, der Verkaufsstart im Juli. Als Betriebssystem wird aller Voraussicht nach die neueste Version von Android zur Anwendung kommen, welche ebenfalls auf der Konferenz vorgestellt werden wird (Android 4.3 oder 5.0). Völlig unklar ist allerdings wie es mit dem internationalen Start aussieht, denn das Nexus 7 kam erst mit 2-monatiger Verzögerung nach Deutschland. In Österreich vertreibt Google die eigene Geräteserie gar nicht.

Quelle: Golem

Kommentare: