„Illuminati“ von Dan Brown als kostenloses eBook bei Amazon

10. Januar 2016
Lesezeit: 3:24 Min.
„Illuminati“ von Dan Brown als kostenloses eBook bei Amazon

Als vor zwei Jahren Dan Browns „Inferno“ in den Handel gekommen ist, wurde der zweite Teil der Robert-Langdon-Reihe „Sakrileg“ für einen Tag kostenlos als eBook angeboten. Die Idee einer solchen Aktion ist klar: Indem man einen Teil der Reihe gratis verfügbar macht, hofft der Anbieter, dass die anderen Teile gekauft werden.

Genau diesen Hintergedanken werden sich der Verlag und Amazon mit der kürzlich neu angelaufenen Aktion ebenfalls machen: Noch bis zum 14. Januar 2015 gibt’s den ersten Teil der Reihe, „Illuminati“, als kostenloses eBook bei Amazon.de. Regulär muss man 8,49 Euro für den Titel bezahlen.

Während Bastei Lübbe, wie schon bei der letzten Aktion, darauf hoffen kann, dass auch weitere Robert-Langdon-eBooks gekauft werden, steht beim Versandriesen eine andere Sache im Vordergrund: Die Bewerberung der Kindle App für Android, iOS, Windows Phone und Blackberry.

Wenn man die Applikation auf einem der genannten Betriebssysteme herunterlädt, bekommt man das eBook gratis. Mit einem speziellen Promo-Code können aber auch alle anderen Kunden das eBook kostenlos in die eigene Bibliothek laden (siehe unten).

So geht’s mit App

Wenn man noch keine Kindle-App am Smartphone oder Tablet hat, dann klappt das Ganze recht unkompliziert, indem man auf die Amazon-Aktionsseite geht. Dort gibt man die E-Mail Adresse in das Feld ein.

Nun öffnet man die E-Mail und kann die Applikation über den darin eingefügten Link direkt herunterladen. Dabei ist es sinnvoll dem Link gleich auf dem Gerät zu folgen, auf dem man die App installieren möchte. Kindle Fire Tablets und der Kindle Cloud Reader sind von der Aktion jedoch ausgenommen (mit dem Promo-Code klappts aktuell aber trotzdem – siehe unten).

Alternativ kann man das Kindle-Programm auch direkt aus dem Google Play Store oder iOS Appstore installieren.

Nach dem Einloggen in der App wird „Illuminati“ dem Benutzerkonto automatisch hinzugefügt und kann per Synchronisation heruntergeladen und gelesen werden.

eBook ohne App laden

Als Alternative bietet Amazon einen Promo-Code mit dem man das eBook ebenfalls gratis beziehen kann, auch wenn man keine App geladen hat. Die App-Installation wird zwar als Grundvoraussetzung für die Inanspruchnahme der Aktion genannt, es klappt aber offensichtlich auch ohne (soeben selbst getestet).

Hierfür öffnet man die „Illuminati“-Detailseite bei Amazon.de. Dort klickt man auf den Link „Geben Sie einen Promotionscode oder einen Geschenkgutschein ein“ und gibt den Code „3D7NNR39“ ein. Danach erhält man die Meldung, dass der Gutschein dem Kundenkonto gutgeschrieben wurde.

Im Gegensatz zur vorhin beschriebenen App-Methode, wird das eBook dem Benutzerkonto allerdings nicht automatisch hinzugefügt. Stattdessen muss man es jetzt auf dem normalen Weg erwerben. Indem man es in den Warenkorb legt (und den Kauf über die Kasse tätigt) oder per 1-Click-Bezahlung kauft, kann man den Vorgang abschließen.

Für das eBook werden dann 0 Euro berechnet. Das sollte man in der Bestellübersicht aber am besten nochmal kontrollieren. Wenn es ein Problem mit der Gratisvergabe gab und stattdessen doch der volle Preis in Rechnung gestellt wurde, kann man den Kauf rückgängig machen.

Der Code ist ebenfalls bis 14. Januar 23:59 Uhr einlösbar.

Smartphone und Tablet-Nutzer stärker im Fokus

Obwohl man das kostenlose eBook auch mit dem Promo-Code bekommt, der Fokus der Aktion liegt ganz klar auf der Stärkung des Kindle-System auf Smartphones und Tablets.

Bewerbung der Kindle-App auf Amazon.de

Bereits seit geraumer Zeit versucht Amazon aktiv mobile Nutzer anzusprechen. Zuletzt wurde zu dem Zweck in den USA auch das Kindle Fire HD 8 Tablet in einer speziellen Leseedition aufgelegt. Das ist zwar in meinen Augen nur eine halbherzige Angelegenheit, zeigt aber, dass Amazon abseits der eBook Reader an Marktanteilen zulegen möchte.

Auch bei Amazon.de schwenkt man in die gleiche Richtung um: Direkt unter dem Kindle-Preis gibt’s nun den Hinweis auf die kostenlose Lese-App. Klickt man darauf, öffnet sich ein Fenster, in dem man wie oben beschrieben die E-Mail-Adresse eingeben kann, um den Link zum Download des Programms zu erhalten.

Man darf gespannt sein, wie Amazon in diesem Bereich weitermacht. Ein neues Smartphone für 2016, sowie ein Fire Tablet mit Liquavista-Display sind durchaus denkbar.

Folgende Testberichte könnten dich interessieren:

Kommentare: