iRex Technologies eBook Reader

Geräte in der Datenbank: 3
Sortieren nach: Erscheinungsjahr | Gerätename

Bitte wähle einen eReader um mehr zu erfahren:

Über iRex Technologies

iRex Technologies war ein Spin-Off des niederländischen Elektronikkonzerns Philips. Die Firmeninhaber waren auch an der Entwicklung der E-Paper-Technik beteiligt, die heute als E-Ink in Kindle & Co. große Bekanntheit erlangt hat. iRex Technologies hatte große Pläne und entsprechend ambitionierte eReader im Programm, die nicht nur zum bloßen Lesen von eBooks genutzt werden sollten, sondern auch zur Dokumenteverwaltung. Mit dem großen 8 Zoll Displays waren die Geräte zudem besser geeignet um PDF-Dateien anzuzeigen als Konkurrenzmodelle die auch damals üblicherweise im 6 Zoll Format erhältlich waren.

Letztendlich musste das Unternehmen aber Insolvenz anmelden, was laut Aussage des CEO ein direkters Resultat der verzögerten Freigabe des iLead durch die US-Telekommunikationsbehörde FCC war. Zusätzlich dürften die hohen Verkaufspreise (und vermutlich Produktions- und Entwicklungskosten) der Geräte einen weitreichenden Erfolg im Mainstream – wie ihn der Kindle feiern konnte – verhindert haben.

Nach dem Aus von iRex Technologies haben die Gründer ein Management-Buy-out vollzogen und IRX Innovations gegründet. Dabei handelt es sich um Ein Forschungsunternehmen, das sich auf die Findung neuer stromsparender E-Paper-Displaytechniken spezialisiert hat. Im Jahr 2014 ging das Unternehmen ebenfalls insolvent. Einen Nachfolger gibt es dieses Mal nicht, womit die entwickelten Techniken wohl auch keine Anwendung mehr finden werden.